News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Halloween: Kürbisse schnitzen

Dekorationen mit Kürbissen

Kürbisse schnitzen mit dem Dremel – eine etwas abgefahrene Idee. Auf den ersten Blick zumindest. Beim zweiten Hinsehen klingt das gar nicht mehr so abwegig, denn die hochtourig drehende Heimwerker-Allzweckwaffe lässt sich mit etwas Übung deutlich präziser führen als das traditionell verwendete Küchenmesser und ist vor allem für Rundungen und enge Winkel besser geeignet. Aber sehen Sie selbst, wie man damit eine stimmungsvolle Herbst-Dekoration herstellt ...




Anzeichnen auf dem Kürbis
Zunächst erhält der Kürbis sein Gesicht – entweder freundlich als Dekoration oder Laterne zu St. Martin oder aber grimmig, wie es zu Halloween üblich ist. Das Gesicht zeichnet man auf die Schale. Gut sichtbar ist ein Permanentstift, ein Bleistift tut’s aber auch. Achten Sie darauf, dass alle Teile, die später am Kürbis verbleiben sollen, zusammenhängen müssen – Details, die nachher einzeln auf dem Tisch liegen, machen den Kürbis nicht schöner.





Aushöhlen des Kürbisses
Nach dem Vorzeichnen trennt man einen Deckel ab. Dafür kann schon der Dremel zum Einsatz kommen (verwendet wurde hier das Modell Dremel 300 mit dem Fräsmesser 195). Der Deckel sollte groß genug sein, um mit einem Löffel bequem an das Innere heranzukommen, aber nicht so groß, dass er das Gesamtbild stört. Das ausgelöffelte Fruchtfleisch stellt man am besten gleich zugedeckt in den Kühlschrank, es bildet die Basis für eine leckere Kürbissuppe.

Achtung: Kommen Sie beim Aushöhlen der Außenhaut nicht zu nahe. Der Kürbis kann sonst instabil werden. Das Auslöffeln ist übrigens eine Arbeit, bei der Kinder gerne helfen.


Kürbis mit Dremel einschneiden
Nun schneiden Sie die vorgezeichneten Konturen aus. Sie brauchen dazu eine ruhige Hand und eine sichere Unterlage. Meist genügt der Küchentisch, aber bei großen Exemplaren, die wegzurollen drohen oder leicht das Gleichgewicht verlieren, kann es ganz hilfreich sein, einen Klumpen Knetmasse auf den Tisch zu setzen und den Kürbis hineinzudrücken. Festhalten sollte man das gute Stück dabei trotzdem, schon um beim Schneiden einen Gegendruck erzeugen zu können.





Fertiger Kürbis mit Teelicht innen
Ist alles ausgeschnitten, wird der Kürbis eingeweiht. Als Lichtquelle dient ein handelsübliches Teelicht. Soll der Deko-Kürbis draußen stehen, können Sie entweder ein Grablicht verwenden – das gibt der ganzen Sache mit seinem roten Schein eine angenehm schaurige Anmutung –, oder Sie setzen ein Windlicht ein. Das sollten Sie beim Ausschneiden der oberen Öffnung am besten gleich berücksichtigen, denn das Nachschneiden des ausgehöhlten Kürbisses ist etwas schwieriger, als von vornherein einen ausreichend großen Deckel abzuschneiden.

Übrigens: Besorgen können Sie einen Kürbis rechtzeitig vor dem geplanten Einsatz. Aushöhlen und schnitzen sollten Sie ihn jedoch erst kurz vorher, denn ab da trocknet er rasch aus, wird weich und sinkt unansehnlich zusammen. [ha]

Fotos: Dremel
Social Icons

Google Facebook Twitter





Dremel 300 Series + Hobbytisch + biegs. Welle