News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Bauförderung von der Kirche

Foto: Haus aus Geldscheinen steht auf Berg aus Münzen

Beim Hausbau können Familien eine ganze Reihe öffentlicher Fördermaßnahmen vom zinsgünstigen Darlehen bis hin zu steuerlichen Erleichterungen in Anspruch nehmen. Eine Finanzierungsquelle ist vielen potenziellen Bauherren dabei allerdings oft gar nicht bewusst: Auch die Kirchen unterstützen Bauwillige unter bestimmten Voraussetzungen finanziell. Darauf weist jetzt die Aktion pro Eigenheim hin und stellt zugleich eine Fördermitteldatenbank ins Netz, in der die verschiedenen Angebote der evangelischen Landeskirchen und der katholischen Bistümer in Deutschland übersichtlich zusammengestellt sind.



In vielen Fällen erfolgt die Förderung durch das Einräumen eines Erbbaurechts an kircheneigenen Grundstücken. Solch ein Erbbaurecht kann je nach Zinsniveau auch zu allgemein üblichen Konditionen schon günstiger sein als ein Hypothekendarlehen, mit dem ein Grundstück gekauft würde.
Karikatur Kirchturm übergibt Haus an Familie
Bei der Vergabe kirchlicher Grundstücke wird zusätzlich oft ein Rabatt eingeräumt, der sich nach der Zahl der Kinder richtet, oder es gilt im Vergleich zu marktüblichen Preisen ein ermäßigter Erbbauzins.

Andere Fördermöglichkeiten sind beispielsweise zinslose Darlehen oder sogar Baukostenzuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Die Höhe richtet sich auch dabei nicht selten nach der Größe der Familien – wer Kinder hat, erhält mehr Geld. In einigen Fällen wirkt sich auch eine Behinderung auf die Förderhöhe aus.

Welche Kirchen entweder auf der Ebene der Landeskirchen und Bistümer oder direkt durch die Gemeinde vor Ort eine Förderung gewährt und welche Bedingungen daran geknüpft sind, können Sie den Übersichten der Aktion pro Eigenheim entnehmen. Dort sind sowohl die Fördermöglichkeiten bei 15 evangelischen Landeskirchen als auch die bei 19 katholischen Bistümern aufgeführt. Genannt sind jeweils die Art der Förderung, grundlegende Konditionen, weiterführende Links und die jeweils zuständigen Stellen.

Auf der Seite der Aktion pro Eigenheim finden sich außerdem Übersichten über die Förderprogramme von Bund und Ländern sowie eine Datenbank mit den Bauförderprogrammen von mehr als 800 Städten und Gemeinden. [ha]


Abbildungen: KfW/Thomas Klewar, Aktion pro Eigenheim
Social Icons

Google Facebook Twitter