News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Absauganlage für die Hobby-Werkstatt

Hand mit Sägespänen

Staubabsaugung in der privaten Holzwerkstatt – das ist oft genug ein Problem, das mit Provisorien gelöst wird. Oder eben gar nicht. Dabei sollte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass das Einatmen von Holzstaub der Gesundheit nicht gerade zuträglich ist, manche Holzstäube sogar als krebserregend eingestuft sind. Den offensichtlichen Bedarf nach einer professionellen, aber bezahlbaren Staubabsaugung möchte scheppach nun mit der Absauganlage ha 1800 decken. Das als Einsteigermodell deklarierte Gerät bringt alles mit, was Hobbytischler brauchen, und das zu einem moderaten Preis.



Scheppach Absauganlage ha 1800
Die Leistungswerte können durchaus überzeugen: 1150 Kubikmeter Luft transportiert der Sauger pro Stunde mit einem Unterdruck von 1000 Pa in den Filtersack. Der 3 m lange Absaugschlauch lässt sich dafür an alle Maschinen mit 100-mm-Absauganschluss koppeln. Aber auch Kleingeräte kann man mit der Anlage verbinden – dafür liegt ein praktisches Adapterset bei.

Wichtig für den Betrieb im privaten Umfeld ist ein erträglicher Schallpegel: 75 dB(A) vertragen sich da noch recht gut mit dem Ruhebedürfnis der Nachbarschaft. Der Betrieb ist ebenfalls unproblematisch. Komfortabel lässt sich die Absauganlage mit ihrem fahrbaren Gestell an den Einsatzort bringen, auch das Gewicht von 25 kg ist gut dirigierbar. Die Spänesäcke bieten mit 50 l Volumen genug Platz, um lange Zeit ohne Wechselpause sägen, hobeln oder fräsen zu können.

Der Hersteller bietet die Absauganlage komplett mit fahrbarem Gestell, Nadelfilz-Filtersack, 3-m-Schlauch, 5 Spänesäcken und dem Kleingeräte-Anschluss-Set derzeit zum Aktionspreis von 179 Euro an (unverbindliche Preisempfehlung). [ha]


Fotos: scheppach, SXC
Social Icons