News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Gefahr: Kamine brauchen Luft

Sinnbild Kaminofen und Abzugshaube

Zu keiner Jahreszeit ist der Platz vor dem offenen Kamin oder dem Kaminofen gemütlicher als jetzt, da winterliche Temperaturen, Eis und Schnee uns schon beim Blick aus dem Fenster frösteln lassen. Dass dieser Platz auch lebensgefährlich sein kann, ist etlichen Kaminbetreibern unbekannt. Die verhängnisvolle Kombination: Kaminfeuer und Abluftgeräte. Das können Ablufttrockner sein, aber auch Dunstabzugshauben, wie sie heute in vielen Küchen installiert sind.



Schema Funktion Zuluftwächter
Wenn Türen und Fenster geschlossen sind, können Abluftgeräte einen Unterdruck erzeugen – besonders riskant in offenen Wohnraumkonzepten, in denen Küche und Wohnraum miteinander verbunden sind. Durch den Unterdruck werden unbemerkt Abgase aus dem Kamin zurück in den Raum gesaugt und können dort Unheil anrichten, bis hin zur tödlichen Kohlenmonoxid-Vergiftung.

Abbildung Zuluftwächter
Deshalb verlangt die Feuerungsverordnung (FeuVO) die Durchführung wirksamer Gegenmaßnahmen. Auf einfache Weise kann dies ein Zuluftwächter gewährleisten, wie er beispielsweise von Marley angeboten wird. Das funkgesteuerte (Modell MZ-F) oder kabelgebundene (Modell MZ-K) Gerät sorgt dafür, dass sich Abluftgeräte nur dann einschalten lassen, wenn ein Fenster geöffnet ist, durch das zum Ausgleich frische Luft einströmen kann. Dabei überwacht ein Sensor am Fenster dessen Zustand und übermittelt ihn an sein Gegenstück, das zwischen Gerätestecker und Steckdose geschaltet ist. Bei geschlossenem Fenster erhält die Abzugshaube oder der Trockner keinen Strom – so einfach kann das funktionieren. Der Zuluftwächter ist vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) geprüft und zugelassen.

Grundsätzlich empfehlen wir, die Installation von Kaminen und Kaminöfen schon im Vorfeld mit dem Schornsteinfeger zu besprechen. Er weist auch auf weitere denkbare Gefahrenquellen hin und kann in der Planungsphase von vornherein Fehler vermeiden helfen, die teure Umbaumaßnahmen erfordern können, wenn sie erst bei der Abnahme entdeckt werden.

Übrigens: Eine Alternative zum Zuluftwächter kann auch eine raumunabhängige Frischluftzufuhr zur Brennstelle sein. Dafür muss der Kamin oder Kaminofen jedoch auch technisch geeignet sein. Und sie sollte gleich bei der Installation berücksichtigt werden, da eine Nachrüstung oft einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet. Auch das ist ein Punkt, den Sie mit dem Schornsteinfeger besprechen sollten. [ha]

Abbildungen: Marley
Social Icons



Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Aschesauger für Kamin
Ist Brennholz ein knappes Gut?
Bauanleitung Kaminholzunterstand