News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Haus und Garten bei Unwettern sichern

(Foto: Unwetterfront)
In den Sommermonaten fällt bei uns im Schnitt der meiste Niederschlag. Die Natur freut's, die Gartenbesitzer auch – doch wenn der wohltuende Landregen sich zum Unwetter mit Blitz, Donner und Sturm entwickelt, kommt es schnell zu teuren Schäden. Hier gilt es rechtzeitig vorzubeugen, um die Folgen eines Starkregens oder Orkans möglichst gering zu halten. Denn auch wenn nachher eine Versicherung den Schaden tragen sollte – den Stress und Ärger bezahlt einem niemand. Hier einige Tipps dazu, wie Sie bei aufziehenden Gewitterfronten und bei Unwetterwarnungen richtig reagieren ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Schutz gegen Starkregen

(Foto: Regen läuft in eine Dachrinne)
Wasser kann nicht nur dann in Häuser eindringen, wenn Flüsse und Bäche über die Ufer treten. Vor allem im Sommer ist Starkregen ein verbreitetes Phänomen – bei diesen Wetterereignissen fallen große Mengen Regen innerhalb kürzester Zeit und überfordern dann schnell die ableitenden Systeme. Eine Folge: Wasser läuft ins Haus und richtet dort Schäden an. Tipps zur Vorbeugung gibt der niedersächsische Hersteller Marley. Natürlich verweist man dabei vor allem auf die eigenen Produkte, aber die Hinweise haben auch unabhängig davon Hand und Fuß ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Filter für die Regenwassernutzung im Haus

(Foto: Frau belädt Waschmaschine)
Regenwasser zum Gießen im Garten zu verwenden, ist ein alter Hut – schon unsere Urgroßeltern nutzten zum Sammeln Regentonnen hinterm Haus. Immer interessanter wird aber mittlerweile die Nutzung als Brauchwasser im Haus: etwa für die Toilettenspülung oder die Waschmaschine. Hier bestehen jedoch höhere Anforderungen an die Wasserqualität. Während es einer Pflanze gleichgültig ist, ob Staubpartikel oder Aststücke im Gießwasser mitschwimmen, stellen solche Verschmutzungen im Haus mindestens ein ästhetisches Problem dar, könnten im ungünstigen Fall aber auch Leitungswege oder Geräte zusetzen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Zapfsäule für Regenwasser

Gießkanne auf Wasserzapfsäule
Regenwasser sammeln schon viele Gartenbesitzer in Tanks oder Regentonnen – das ist praktisch während längerer Trockenperioden, weil dann das Wasser gleich vor Ort zur Verfügung steht. Und außerdem spart es natürlich Geld, da man kein teures Trinkwasser zum Gießen benutzen muss. Ungünstig gelöst ist häufig nur die Entnahme. Gießkannen oder Eimer in die Regentonne tauchen und voll über den Rand hieven zu müssen, macht keinen Spaß. Eine komfortable Lösung bietet der Hamburger Hersteller Rewatec mit seiner neuen Wasserzapfsäule Premium an ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Velux macht Dachfenster leiser

Dachflächenfesnter im Regen
Bewohner von Dachgeschoss-Räumen kennen das: Wenn der Regen oder gar ein Hagelschauer aufs Dach prasselt, schwillt die Geräuschkulisse zu einem dramatischen Lärmkonzert an. Als stimmgewaltige Solisten können sich – je nach Lage und Größe – vor allem Dachflächenfenster hervortun. Dem einen macht das nichts aus, dem anderen raubt dieser Krawall den Schlaf. Wenn Sie zur zweiten Gruppe gehören, sollten Sie sich vor dem Kauf von Dachfenstern eine Ausstattungsvariante ansehen, die Velux jetzt anbietet: Dachflächenfenster mit Anti-Regengeräusch-Effekt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gitter für Regenrinnen: Laub abfangen

Blatt auf einem Rinnenschutzgitter
Vor einem knappen Monat hatten wir uns schon einmal mit dem Thema Dachrinnen und Laub beschäftigt. Nun hat der Herbst tatsächlich begonnen, und das Problem rückt allmählich näher. Das heißt, ein Problem haben Sie natürlich nur dann, wenn in Fangweite Ihrer Dachrinnen ein Baum nennenswerte Mengen Laub abwirft. In dem Fall können Sie die Dachrinne prima reinigen, wie wir gezeigt hatten, Sie können aber auch versuchen, das Laub von vornherein aus der Dachrinne fernzuhalten. Dafür gibt es auf dem Markt auch optisch recht ansehnliche Produkte, wie beispielsweise die Firma Baukulit mit ihrem Laubstop zeigt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Feuchte Keller – Ursachen suchen

Ecke im Keller mit Wandleuchte
Feuchte Kellerwände trockenlegen – dafür wird eine Vielzahl von Anstrichen, Imprägnierungen und technischen Lösungen angeboten, und oft versprechen die Hersteller und Fachbetriebe wahre Wunder. Dabei ist es jedoch am wichtigsten, zunächst einmal die Quelle der Durchfeuchtung aufzuspüren, denn wenn man die Ursache eines Wassereinbruchs nicht kennt, kuriert man nicht selten nur an Symptomen herum und gibt viel Geld für reine Kosmetik aus. Der TÜV Süd nennt jetzt eine Reihe möglicher Schadensursachen und gibt Tipps zu Diagnose und Behandlung ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Flacher Regenwasser-Tank

Zwei Männer beim Vergraben des Regenwasser-Tanks
Trinkwasser ist teuer und wertvoll, während Regenwasser kostenlos vom Himmel fällt. Deshalb wurde es immer schon gerne im Garten zum Gießen verwendet, doch auch als Brauchwasser etwa für die Toilettenspülung lässt es sich nutzen. Der Nachteil: Es regnet unregelmäßig, längere Trockenperioden sind keine Seltenheit. Also muss ein Zwischenspeicher her. Im Garten ist das die klassische Regentonne, oft nicht schön, aber auch nicht auffällig groß. Steigt der Bedarf und sollen gar mehrere Kubikmeter Wasser gelagert werden, reift schnell die Erkenntnis: Der Tank kommt unter die Erde, dann ist er außer Sicht und aus dem Weg ...

... vollständigen Artikel lesen ...