News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Begehbare Fenster fürs Flachdach

(Foto: Fenster in Dachterrassen-Boden)
Flachdächer bieten gegenüber dem Schrägdach interessante zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten, etwa als Dachterrasse oder als Dachgarten. Zugleich besteht aber auch das Bedürfnis – ähnlich wie mit Dachflächenfenstern in Schrägdächern – Licht in die darunterliegenden Räume zu bringen. Das ist auch problemlos möglich, oft werden solche Flachdachfenster jedoch als Lichtkuppeln ausgeführt, die dann wortwörtlich im Wege stehen. Der niedersächsische Hersteller FAKRO hat mit seinem DXW Flachdachfenster eine Lösung entwickelt, die sich zum einen flach in das Dach integriert und dessen Gestaltung als durchgehende Fläche möglich macht, zum anderen begehbar ist und so tatsächlich eine lückenlose Nutzung erlaubt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachfenster mit High-Tech-Ausstattung

(Foto: Dimmbares Dachfenster als Ausstieg zur Terrasse)
Im Dachgeschoss schaffen Dachflächenfenster offene Räume mit weitem Ausblick. Oft verfügen dort die einzelnen Räume auch über mehr Grundfläche, um die Einschränkungen durch die Schräge auszugleichen. Zusammen ergibt das ein helles, großzügiges Ambiente. Die Kehrseite: Im Sommer strahlt hier auch reichlich Wärme ein, die die Dachräume unangenehm aufheizt – Sonnenschutz ist dort also unabdingbar und dessen Bedienung je nach Sonnenstand ist mühsam. Statt mit Rollos, Faltstores oder Jalousien zu hantieren, kann man aber auch das Glas selbst verdunkeln: Ein Knopfdruck, und das Fenster ist gedimmt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Oberste Geschossdecke dämmen

(Foto: Mann verlegt Verbundelement bei der Geschossdeckendämmung)
Es gibt nur wenige Maßnahmen, mit denen sich so einfach, preiswert und schnell Heizenergie einsparen lässt wie mit dem Dämmen der obersten Geschossdecke. Dabei erhält der Fußboden des Dachgeschosses eine Dämmschicht, die sich bequem von oben aufbringen lässt. In unserer Anleitung zeigen wir, wie man dabei vorgehen kann – das verwendete System ist verblüffend einfach einzubauen. Mit den dabei eingesetzten Verbundelementen erhält man übrigens nicht nur eine wirksame Dämmung, sondern zugleich auch einen begehbaren Boden, sodass sich der Dachboden weiterhin als Abstellraum nutzen lässt ...

... hier geht's zur Anleitung Geschossdecke dämmen ...

Flexibel einsetzbare Aufsparrendämmung

(Foto: Komponenten des Dämmsystems)
Ein Dach oberhalb der Sparren zu dämmen, hat schon etwas für sich: Hier entsteht eine durchgehende Dämmschicht, die nicht von Wärmebrücken unterbrochen wird und die auch keinen Platz im Dachraum kostet. Solch eine Aufsparrendämmung lässt sich beispielsweise mit dem für dieses Frühjahr angekündigten Integra AP PIR von Isover realisieren. Hierbei handelt es sich um ein Sortiment von PIR-Hartschaumplatten samt passendem Zubehör, die entweder allein eine Dämmebene auf den Sparren bilden oder mit einer zwischen den Sparren liegenden Mineralwolle-Dämmung kombiniert werden können ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dach sanieren mit Acrylat-Anstrich

(Foto: Dachabdichtung mit der Rolle auftragen)
Fachmännisch gedeckte Dächer weisen eine lange Lebensdauer auf. Ewig halten sie natürlich trotzdem nicht. So können beispielsweise Garagendächer nach Jahren Risse, Blasen oder Versprödungen aufweisen – das Material wie etwa Bitumenbahnen ist ständig der Witterung und dem UV-Licht der Sonne ausgesetzt und altert mit der Zeit. Zuweilen kommen auch mechanische Beschädigungen hinzu. Ehe aus diesen Anfängen eine größere Undichtigkeit entsteht, sollte man handeln und das Dach abdichten. Hahne etwa bietet für diesen Zweck mit dem Abdichtungsanstrich DAKORIT Ruflex 20D ein Produkt an, das sich auch für Laien eignet ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Asbest: immer noch ein Problem

(Foto: Entfernen asbesthaltiger Dachplatten)
Schon seit etlichen Jahren darf der krebserregende Asbest in Deutschland nicht mehr hergestellt oder als Baustoff verwendet werden. Wegen seiner hohen Hitze- und Chemikalienbeständigkeit, seiner Zugfestigkeit und der einfachen Verarbeitung wurde das Material jedoch bis etwa 1990 sehr gerne eingesetzt und ist deshalb noch in vielen bis zu diesem Zeitpunkt errichteten Gebäuden anzutreffen, vor allem auf dem Dach. Eine Sanierung ist zwar bei intakten Asbestplatten nicht zwingend erforderlich, kann aber trotzdem ratsam sein. Wenn man sich dazu entschließt, muss sachkundiges Fachpersonal damit beauftragt werden ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Im Winter: Dach kontrollieren

(Foto: Haus mit schneebedecktem Dach)
Bisher zeigt sich die eigentlich kalte Jahreszeit eher von ihrer milden Seite. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass der Winter im Januar oder Februar das nachholt, was er vor und an Weihnachten vermissen ließ. Hausbesitzer sollten in jedem Fall auf Eis und Schnee vorbereitet sein. Dazu gehört eine Kontrolle des Daches, solange es noch frei zugänglich ist. Aber auch wenn sich schon eine Schneedecke darauf gebildet hat, lohnt sich hin und wieder ein Blick aufs Dach. Dabei nämlich lassen sich Schwächen in der Abdichtung und Dämmung recht gut entlarven ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Ein Dach, das kühlt und heizt

(Foto: Dachelement aus Sparren und Beton)
Dachräume – damit verbindet man gemütliches Wohnen unter schrägen Wänden. Allerdings liegen diese Räume auch an der Stelle im Haus, die ganz direkt der Kälte im Winter und der brennenden Sonne im Sommer ausgesetzt ist. Diesen Einflüssen kann eine gute Dämmung in gewissen Grenzen Einhalt gebieten, doch oft genug wird es unterm Dach dann immer noch zu heiß oder zu kalt. Angenehmere Temperaturen für solche Räume will der hessische Hersteller Wyrich Energie mit seinem System Betonthermix schaffen. Dabei wird ein normales Sparrendach mit Betonplatten kombiniert, die je nach Jahreszeit die Räume heizen oder kühlen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Wenn der Dachdecker dreimal klingelt

(Foto: Fachhandwerker bei Dacharbeiten)
Vor allem im Frühjahr schwärmen sie aus und marschieren von Tür zu Tür, mobile Handwerker-Kolonnen, die spontan ihre Dienste anbieten. Meist läuft die Vorstellung nach einem festen Schema ab: Man habe gerade in der Nähe zu tun, könne auf Material aus einem preisgünstigen Sonderposten zugreifen und habe einen dringend reparaturbedürftigen Schaden am Hausdach entdeckt. Ehe der Eigentümer darüber nachdenken kann, wie man mit einem flüchtigen Blick von der Straße aus einen Schaden am Dach einschätzen soll, der ihm selbst bislang völlig verborgen blieb, wird er zur Unterschrift unter einen Auftrag gedrängt – und dann hängt er an der Angel ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Einbau-Anleitung Bodentreppe

(Foto: Bodentreppe im  Wohnraum)
Eine gedämmte Decke zwischen bewohntem Raum und ungeheiztem Dachboden spart einiges an Heizenergie. Diesen Sparerfolg kann eine ungedämmte oder falsch eingebaute Bodentreppe größtenteils wieder zunichte machen – falsch eingebaute Bodentreppen zählen zu den häufigsten Fehlern beim Hausbau. Richtig einbauen heißt hier vor allem luftdicht einbauen. Wie das geht, zeigt mit zahlreichen Fotos und Tipps unsere neue Schritt-für-Schritt-Arbeitsfolge, die Sie ab sofort im Bereich Anleitungen finden. Damit sollte auch Heimwerkern der fachgerechte Austausch oder Neueinbau einer Bodentreppe gelingen.

... lesen Sie hier unsere Anleitung „Bodentreppe einbauen“ ...

Dachbegrünung im Handumdrehen

Beopflanzte Sedum-Kassetten
Ein grünes Dach bietet viele Vorteile, aber das Anlegen einer Dachbegrünung bereitet auch einiges an Arbeit. Möglicherweise ist das einer der Gründe, die etliche Hausbesitzer bisher davon abhalten, ihrer Garage, dem Carport oder Flachdach-Gebäuden ein grünes Kleid zu verpassen. Wie auch immer hier die Motive liegen: Das – salopp gesprochen – kreuzsimpel zu verarbeitende Dachbegrünungssystem Mobiroof des niederländischen Herstellers Mobilane könnte den einen oder anderen Bauherrn dazu bewegen, über ein Gründach zumindest noch einmal nachzudenken ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Balkon ins Schrägdach einbauen

Ins Dach eingebaute Loggia
Auf dem Balkon sitzen, in die Ferne schauen und den Feierabend genießen – das ist für viele Menschen ein liebgewonnenes Ritual zur Entspannung. Nur die Bewohner von Dachgeschossen bleiben hier meist außen vor. Bei modernen Neubauten wird zwar nicht selten ein Freisitz ins Dach integriert – eine sogenannte Loggia –, aber bei Bauvorhaben in früheren Jahrzehnten war das lange Zeit kein Thema. Eine Loggia kann man aber auch nachrüsten. Das erfordert auch keine übermäßig langen Bauzeiten, denn Loggien gibt es inzwischen als fertig vorproduzierte Elemente, die nur noch in einen passend hergestellten Dachausschnitt eingesetzt werden müssen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Farbe am Haus – Marley mag's bunt

Hausfront mit kräftigem Blau
In der Mode heißt der Trend Colour Blocking: Dabei werden verschiedene Farben in größeren Flächen miteinander kombiniert, in der auffälligsten Variante sogar Komplementärfarben wie Rot und Grün. Was mit Shirt und Hose oder mit Tapete und Möbeln funktioniert, macht auch am Bau eine gute Figur. Das jedenfalls ist die Konsequenz, die man aus den Gestaltungsvorschlägen des niedersächsischen Herstellers Marley ziehen kann. In diesem Fall lassen sich mit den Kunststoff-Dachrinnen des Anbieters farbige Entwässerungsanlagen konstruieren, die im kräftigen Kontrast zu andersfarbigen Fassaden-Elementen stehen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachbegrünung: Marmelade vom Dach

Marmeladengläser Gründach-Marmelade
Beim Stichwort Dachbegrünung denken die meisten Bauherren an ungenutzte Flachdächer, die mit genügsamen Moosen oder Dickblattgewächsen wie Mauerpfeffer bepflanzt sind. Diese Art der Dachbepflanzung nennt man Extensivbegrünung. Sie bietet auch schon eine ganze Reihe von Vorteilen: Neben bauliche Aspekten wie dem Temperaturausgleich im Gebäude oder dem Schutz der Dachhaut sind auf diese Art begrünte Dächer auch sehr dekorativ. Einen Schritt weiter geht die Intensivbegrünung: Hier kann auf dem Dach ein echter Garten entstehen. Dass man solche Gärten auch tatsächlich nutzen kann, zeigt der Systemanbieter Optigrün jetzt ganz handfest mit seiner Gründach-Marmelade ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dach dämmen beim 50er-Jahre-Haus

Aufsparrendämmung bei Altbaudach
In den 50er Jahren gebaute Häuser wechseln schon seit einiger Zeit vermehrt den Eigentümer – oft durch Erbschaft, teils durch Verkauf. Die neuen Besitzer entschließen sich häufig sehr bald zu einer Sanierung, denn vor allem der Dämmstandard dieser Häuser lässt meist stark zu wünschen übrig. Nicht ganz einfach ist eine energetische Sanierung jedoch im Dachbereich: Die Sparren sind in der Regel viel zu dünn, um dazwischen eine wirksame Dämmung unterzubringen. Die Lösung kann dann eine Dämmung von außen, auf den Sparren sein. Doch nicht jedes System eignet sich dafür ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Solartechnik unauffällig installieren

Dach mit integrierten Solarmodulen
Ein interessantes Thema schneidet das Fachportal dach.de jetzt an: Solartechnik, ob als Photovoltaik-Paneel zur Stromgewinnung oder als Solarthermie-Modul zur Unterstützung der Heizung und zur Warmwassergewinnung, ist immer häufiger auf den Dächern anzutreffen. Schön sind die Elemente allerdings nicht, und die nützliche Technik steht zuweilen ästhetisch im krassen Gegensatz zur Architektur des Hauses. Man kann das als notwendiges Übel in Kauf nehmen, man muss es aber nicht. Denn Solaranlagen kann man auch so ins Dach integrieren, dass sie sich optisch mehr als zufriedenstellend ihrer Umgebung anpassen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Insektenschutz für Dachfenster

Frau schließt Insektenschutz
Jetzt flattern, summen und brummen sie wieder, die Motten, Mücken, Fliegen oder Wespen. Viele dieser Insekten sind einfach nur lästig, wenn sie sich ins Haus verirren, andere stechen und saugen obendrein. So manches Schlafzimmer wird dann zum Schauplatz einer nächtlichen Safari mit Fliegenklatsche oder zusammengerollter Zeitung – an Schlaf ist nicht zu denken, bis der Plagegeist erlegt ist. Eine dauerhafte, komfortabel bedienbare und langlebige Lösung für dieses Problem verspricht Velux mit seinen Insektenschutz-Rollos. Anders als viele mit Klettband in den Fensterrahmen geheftete einfache Fliegengitter lassen sie sich jederzeit öffnen und können ohne weiteres auch im Winter am Fenster bleiben ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachkonstruktion für Dachgärten

Zwei Frauen auf einem Dachgarten
Etliche Flachdächer in Deutschland eignen sich dazu, eine Dachterrasse, eine Dachbegrünung oder sogar einen aufwendig gestalteten Dachgarten darauf anzulegen. Das bietet nicht nur einen hohen Erholungswert für die Bewohner, sondern holt zudem ein Stück Grün zurück in die Stadt. Bei der Anlage eines Dachgartens sind allerdings nicht nur die Bedürfnisse der Pflanzen zu berücksichtigen, sondern es gibt auch rechtliche und bautechnische Voraussetzungen zu erfüllen. Einige wesentliche Bedingungen haben wir hier zusammengestellt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Wichtige Begriffe rund ums Dach

Grafik Dach mit Begriffsklärungen
Arbeiten am Dach sind nicht unbedingt eine Heimwerker-Domäne. Trotzdem schadet es nicht, wenn man die wichtigsten Begriffe rund um diesen Teil des Hauses kennt – im Gespräch mit dem Fachhandwerker wissen Hausbesitzer dann genau, wovon gerade die Rede ist, gegenüber dem Vermieter kann man als Mieter einen Mangel exakt bezeichnen. Und wenn sich doch einmal eine Arbeit ergibt, die man in Eigenleistung erledigen kann, fällt es wesentlich leichter, das benötigte Material zu kaufen. Unsere kleine Übersicht macht Sie mit den wesentlichen Begriffen vertraut ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachgeschoss: Wärmeschutz von außen

Dachdecker mit Integra-AP-Platte
Mit Dämmung und Ausbau eines Dachs kann man relativ problemlos und schnell neuen Wohnraum schaffen. Was aber, wenn das Dach bereits bewohnt ist und nur die Dämmung fehlt? Diese Situation ist vor allem bei älteren Mehrfamilien-Häusern anzutreffen. Dann bleibt die Möglichkeit, ein komplettes Geschoss in eine Baustelle zu verwandeln, oder man dämmt nicht von innen, sondern von außen. Für diesen Zweck stellt Isover nun die Aufsparren-Dämmplatten ULTIMATE Integra AP Supra-032 und AP SupraPlus-032 vor ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Rollläden und Markisen mit Solarantrieb

Schrägdach-Fenster mit Rollladen
Bei Dachfenstern ist ein Sonnenschutz noch wichtiger als bei Fenstern in der Fassade. Licht und Hitze kommen nun mal von oben, also genau aus der Richtung, in die die Fenster blicken. Auf der kürzlich zu Ende gegangenen Essener Baumesse DEUBAU präsentierte der Hamburger Dachfenster-Hersteller Velux in diesem Segment zwei interessante Neuheiten: Zum einen gab es eine neu entwickelte Rollladen-Generation für Schrägdachfenster zu sehen, zum anderen wurde die erste solarbetriebene Hitzeschutz-Markise für Flachdach-Fenster vorgestellt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachlawinen: vorbeugen!

Schneefanggitter
Weihnachten ist nicht mehr weit, und für viele Menschen ist das winterliche Fest dann am schönsten, wenn es schneit. Das sei ihnen gegönnt, doch Hausbesitzer werfen bei starkem Schneefall auch hin und wieder einen sorgenvollen Blick nach oben – aufs Dach nämlich, wo sich die weiße Pracht sammelt und dicke Schichten bilden kann. Ist dort genug Schnee aufgetürmt, macht er sich gerne selbstständig und rutscht als Dachlawine abwärts. Wer dann zufällig unten steht, ist durch Schneebrocken oder auch unterm Schnee verborgene Eisplatten gefährdet. Das gleiche gilt natürlich auch für geparkte Autos. Grund genug, sich rechtzeitig Gedanken über das Problem zu machen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachboden-Dämmung einfach verlegen

Verbund-Element verlegen
Inzwischen sollte es sich herumgesprochen haben, dass nach den Vorschriften der Energie-Einsparverordnung (EnEV) 2009 in vielen Wohnhäusern bis Ende Dezember 2011 das Dach oder alternativ die oberste Geschossdecke gedämmt werden muss. Allzu viel Zeit bleibt also für diese Maßnahmen nicht mehr. Allerdings ist auch kein großer Zeitaufwand nötig, wenn man auf ein System wie die Verbund-Elemente Uni-Loft von Kingspan Unidek zurückgreift. Damit lassen sich Dämmung und Bodenbelag in einem verlegen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Leitern auf unebenem Untergrund

Leiter mit Adapter im Gelände
Manchmal muss man hoch hinaus, ob man will oder nicht – etwa bei der Baumpflege, beim Reinigen von Dachrinnen oder bei Arbeiten an der Hausfassade. In vielen Haushalten steht dafür eine mehr oder weniger lange Anlegeleiter bereit. Unter Sicherheitsaspekten besonders wichtig bei der Benutzung solcher Leitern ist der sichere Stand auf einer festen, ebenen und waagerechten Fläche. Nur gibt's die nicht überall, wo man einige Meter oberhalb des Bodenniveaus arbeiten muss. Eine praktische Hilfe kann da der Leiternadapter sein, den wir beim bayrischen Hersteller Zarges entdeckt haben ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Velux macht Dachfenster leiser

Dachflächenfesnter im Regen
Bewohner von Dachgeschoss-Räumen kennen das: Wenn der Regen oder gar ein Hagelschauer aufs Dach prasselt, schwillt die Geräuschkulisse zu einem dramatischen Lärmkonzert an. Als stimmgewaltige Solisten können sich – je nach Lage und Größe – vor allem Dachflächenfenster hervortun. Dem einen macht das nichts aus, dem anderen raubt dieser Krawall den Schlaf. Wenn Sie zur zweiten Gruppe gehören, sollten Sie sich vor dem Kauf von Dachfenstern eine Ausstattungsvariante ansehen, die Velux jetzt anbietet: Dachflächenfenster mit Anti-Regengeräusch-Effekt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gitter für Regenrinnen: Laub abfangen

Blatt auf einem Rinnenschutzgitter
Vor einem knappen Monat hatten wir uns schon einmal mit dem Thema Dachrinnen und Laub beschäftigt. Nun hat der Herbst tatsächlich begonnen, und das Problem rückt allmählich näher. Das heißt, ein Problem haben Sie natürlich nur dann, wenn in Fangweite Ihrer Dachrinnen ein Baum nennenswerte Mengen Laub abwirft. In dem Fall können Sie die Dachrinne prima reinigen, wie wir gezeigt hatten, Sie können aber auch versuchen, das Laub von vornherein aus der Dachrinne fernzuhalten. Dafür gibt es auf dem Markt auch optisch recht ansehnliche Produkte, wie beispielsweise die Firma Baukulit mit ihrem Laubstop zeigt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachrinnen säubern mit Hochdruck

Reinigungs-Schlitten in der Dachrinne
Blicken wir den Tatsachen ins Auge: Auch dieser Sommer wird vorübergehen, und dann kommt der Herbst mit seiner bunten Blätterpracht – ebenfalls eine schöne Jahreszeit. Das lebhaft gefärbte Laub treibt allerdings manchem Hausbesitzer die Zornesröte ins Gesicht, wenn es vom Baum aufs Dach geweht wird, in die Dachrinne rutscht und dort einen Stau verursacht. Das kann man eine Weile ignorieren, doch spätestens dann, wenn die Rinne überläuft, wird es Zeit zu handeln. Oft wird das zum artistischen Balance-Akt auf der wackeligen Leiter, aber es geht auch anders ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Ornamente und Figuren – Schmuck fürs Dach

Keramikkatze auf dem Dachfirst
Etliche Bauherren beurteilen das Dach offenbar allein von seinem Zweck her – es soll nicht ins Haus hineinregnen, die Gestaltung ist zweitrangig. Diesen Eindruck kann man jedenfalls gewinnen, wenn man mit offenen Augen durch Neubaugebiete schlendert. Da werden zwar die Dachsteine oder Dachziegel einigermaßen passend zum architektonischen Gesamteindruck gewählt, aber das war’s dann auch schon. Dabei können Dächer ohne weiteres sorgfältig ausgewählte dekorative Akzente vertragen, auch auf modernen Häusern. Warum also nicht von vornherein beispielsweise eine Firstfigur, ein Ornament oder einen interessanten Wasserspeier einplanen?

... vollständigen Artikel lesen ...

Pflicht für Käufer: Altbau nachrüsten

Einfamilienhaus von außen
Dass man beim Neubau auf die Einhaltung moderner Energiespar-Standards achtet, ist für die meisten Bauherren selbstverständlich. Weniger geläufig sind Nachrüst-Pflichten, die auf Altbau-Käufer zukommen können. Betroffen davon sind Hausbesitzer, die ein Wohngebäude nach dem 1. Februar 2002 erworben haben oder noch erwerben – je nach dem energetischen Zustand des Hauses können hier teils recht umfangreiche Arbeiten an Dämmung und Heizung fällig werden. Grundlage für die Nachrüstpflichten ist die derzeit gültige Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009. Manche Maßnahmen haben Zeit, anderes muss bis spätestens Ende 2011 erledigt sein ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Photovoltaik – Strom vom Dach

Test-Logo mit Solarpaneelen
Die Gewinnung von Strom mittels Solarzellen kann unter den richtigen Voraussetzungen eine sehr vernünftige Sache sein. Nicht nur deshalb, weil etliche Fachleute in der dezentralen Energieerzeugung die Zukunft sehen oder weil klimapolitische Ziele der Bundesregierung damit erfüllt werden können. Auch für den Geldbeutel privater Hausbesitzer ist selbst erzeugter Solarstrom interessant, vor allem, seit auch der Eigenverbrauch gefördert wird. Nur müssen, wie gesagt, die Voraussetzungen und die Randbedingungen stimmen. Das auszuloten und die richtigen Entscheidungen zu treffen, dabei hilft die aktuelle Neuerscheinung Photovoltaik – Solarstrom vom Dach der Stiftung Warentest ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Häuser dämmen mit Hanf

Detail Hanfdämmung einbauen
Wer beim Stichwort Hanf als erstes an Wasserpfeifen und berauschte Vertreter der Subkultur denkt, der ist ganz sicher nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Schon seit etlichen Jahren werden die technischen Vorteile und die für die Umwelt positiven Aspekte der uralten Kulturpflanze Hanf wieder stärker genutzt – in der Pharmazie, in der Bekleidungsindustrie und eben auch beim Hausbau. Mit Thermo-Hanf Plus stellt nun die Nördlinger Firma Hock, spezialisiert auf Naturbaustoffe, den ersten Hanf-Dämmstoff vor, der zu 100 Prozent aus natürlichen Materialien besteht ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Versicherung für Solaranlagen

Solarpaneele vor blauem Himmel
Wer glaubt, dass die vielerorts obligatorische Wohngebäude-Versicherung auch die teure Solaranlage schützt, befindet sich zumindest teilweise im Irrtum. Darauf weist die Zurich Gruppe hin. Dabei gibt es eine Reihe von Schäden, die auch die meist an exponierter Stelle auf dem Dach angebrachten Paneele oder die teils aufwendige Technik innerhalb des Hauses treffen können – im Fall der Fälle wird das rasch sehr kostspielig, da in Photovoltaik-Anlagen oft mehrere zehntausend Euro investiert wurden ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dämmung – Bodentreppe nicht vergessen

Miniatur Bodentreppe im Raum
Nach den verschärften Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 müssen bis Ende 2011 auch Dächer bzw. bei ungenutzten Dachräumen die oberste Geschossdecke gedämmt werden. Die Dämmung der Decke ist grundsätzlich problemlos und mit überschaubaren Kosten möglich. Allerdings vergessen viele Hausbesitzer dabei die Bodentreppe – ist sie ungedämmt und besitzt undichte Anschlussfugen, kann an dieser Stelle einiges an Energie verloren gehen und die Dämm-Maßnahme teilweise wieder unwirksam machen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachfenster zum Schieben

Detail Dachfenster in rotem Dach
Dachflächenfenster funktionieren meist mit einem Dreh- oder Kippmechanismus, der das Fenster nach außen hoch schwenkt oder um eine Achse dreht, so dass es nach dem Öffnen halb ins Zimmer, halb nach außen ragt. Das ist ziemlich narrrensicher zu bedienen, aber nicht immer besonders komfortabel. Dass es auch anders geht, und zwar ziemlich elegant, zeigt der Wetzlarer Hersteller Sunslider mit seinen quer laufenden Dachfenstern. Hier lassen sich die Fensterelemente seitlich verschieben. Das muss man noch nicht einmal selbst erledigen – dafür sorgt auf Knopfdruck der integrierte Antrieb ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Treppe auf einem Quadratmeter

Blick von oben auf Mittelholm und Wendelung
Wenn neuer Wohnraum unterm Dach erschlossen wird, ist es oft nicht ganz einfach, einen Zugang zu schaffen, der sicher begehbar ist und dabei nicht zu viel Platz wegnimmt. Die alte Klapp-Bodentreppe scheidet natürlich vollständig aus, steile „Hühnerleitern“ lassen vor allem bei älteren Menschen Unsicherheit aufkommen, und sogenannte Sambatreppen, bei denen abwechselnd nur der linke oder rechte Fuß einen Auftritt findet, sind ebenfalls nicht jedermanns Geschmack. Wir stießen jetzt auf die 1-m²-Treppe des Sinsheimer Herstellers Kenngott, die das Problem ebenso sicher wie attraktiv zu lösen verspricht ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Risiko: Schnee auf dem Dach

Schrägdach mit Schnee
Auf Gefahren durch hohe Schneelasten weist der TÜV Rheinland in einer aktuellen Meldung hin. Vor allem Flachdächer und Schrägdächer mit geringer Neigung seien betroffen. Vielen sind wohl noch die erschreckenden Bilder der vor knapp 5 Jahren eingestürzten Eissporthalle in Bad Reichenhall vor Augen – hier kamen seinerzeit 15 Menschen ums Leben, etliche weitere wurden verletzt. Damit sich derartige Unfälle nicht bei privaten Wohnungsbauten ereignen, sollten sich Hauseigentümer über besonders riskante Konstellationen und vorbeugende Maßnahmen informieren ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dach dämmen von außen

aufsparrendaemmung_thumb
Ein Dachausbau ist nur dann möglich, wenn die Schräge gut gedämmt wird. Und auch bei unbewohnten Dächern ist eine Dämmung eine sinnvolle Energiespar-Maßnahme. Meist werden dazu Mineralwoll-Dämmstoffe oder Polystyrol-Platten zwischen oder unter den Sparren verarbeitet. Naturdämmstoffe spielen eine geringere Rolle, und auf die in diesem Zusammenhang ebenfalls interessanten Massivdächer trifft man noch seltener. Buchstäblich von einer ganz anderen Seite gehen Aufsparren-Dämmungen die Sache an ...

... vollständigen Artikel lesen ...