News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Sicherheit beim Obstbaum-Schnitt

(Foto: Mann beschneidet Baum))
Für eine ganze Reihe von Obstbäumen ist der Winter die richtige Zeit für einen Pflegeschnitt, der in der bevorstehenden Austriebsphase das Wachstum anregen soll. Das gilt beispielsweise für Apfel- und Birnbäume. In der Ruhezeit tragen die Bäume zudem keine Blätter, wodurch sich Dichte und Aufbau der Baumkrone besonders gut beurteilen lassen. Geht es dabei um mittel- oder hochstämmige Bäume, muss der Baumschnitt allerdings oft von der Leiter aus durchgeführt werden, und das bringt naturgemäß Gefahren mit sich. Wie man sich am besten auf diese Risiken einstellt und Unfälle vermeidet, dazu halten unter anderem die Unfall-Experten der Ergo Versicherung einige wertvolle Tipps bereit ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Neu gepflanzten Bäumen Halt geben

(Foto: Baumstamm mit Seil und Stütze)
Für etliche Bäume steht bald die Pflanzzeit bevor – vor allem viele wurzelnackte Bäume reagieren dankbar auf eine Pflanzung im Herbst, da sie dann ausreichend Zeit haben, bis zur Vegetationsperiode einzuwachsen. Der Herbst ist allerdings auch meist eine Zeit kräftiger Winde oder sogar Stürme. Daran sollte man beim Einpflanzen also auch immer denken, denn mit gerade erst Halt findenden Wurzeln im zunächst noch weichen Erdreich sind die neu gesetzten Bäume besonders gefährdet. Wie man dem frisch eingepflanzten Baum für die ersten Jahre sicheren Halt gibt, dazu geben die Experten des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau hilfreiche Tipps ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Im Herbst Gehölze pflanzen

(Foto: Früchte am Beerenstrauch)
Die Aktivitäten im Garten neigen sich für dieses Jahr allmählich dem Ende zu. Die Hände in den Schoß legen sollte man trotzdem noch nicht, denn die nächste Saison kommt bestimmt, und es lässt sich noch allerhand vorbereiten. Beispielsweise dann, wenn man im kommenden Jahr mehr Obst aus dem eigenen Garten ernten möchte. Jetzt im Herbst ist nämlich die beste Zeit, wurzelnackte Beerensträucher oder Obstbäume zu pflanzen – die Gehölze haben vor dem Winter noch Zeit, im Boden einzuwurzeln, und können dann im Frühjahr bereits kräftig austreiben. Tipps fürs Bäumepflanzen finden Sie hier ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Sturmschäden: Bäume kontrollieren

(Foto: Auf ein Auto gestürzter Baum)
Für manchen alten Baum kommt bei einem schweren Sturm die Stunde der Wahrheit: Auch wenn vorher keine Anzeichen dafür erkennbar waren, können die Naturgewalten verborgene Schäden an der Struktur des Baum offenbar werden und ihn umstürzen lassen – oft genug mit verheerenden Folgen für Sachwerte und Menschenleben. Die Bäume, die standfest geblieben sind, sollte man nach einem Sturm genauer in Augenschein nehmen. Vorschäden können sich durch die Belastung verschlimmert haben, so dass sie jetzt deutlicher zu Tage treten, und müssen vor dem nächsten Wetterereignis beseitigt werden ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Jetzt Obstbäume und Sträucher pflanzen

(Foto: Äpfel am Baum)
Obst aus dem eigenen Garten schmeckt immer noch am besten – man weiß, woher es kommt und wie es behandelt wurde, kann es bis zur Reife am Baum oder am Strauch lassen und frisch verarbeiten. Damit Ihr Lieblingsobst schon im nächsten Jahr die ersten Früchte trägt, sollten Sie jetzt die Grundlagen schaffen, indem Sie Obstbäume und Fruchtsträucher pflanzen. Zwar lassen sich Bäume mit Wurzelballen nahezu das ganze Jahr über setzen, doch hat auch hier die Pflanzzeit im späten Herbst und im Winter ihre Vorteile. Für wurzelnackte Bäume und Sträucher gilt das ohnehin ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Herbstlaub – wohin damit?

(Foto: Buntes Herbstlaub)
Solange die bunte Blätterpracht an den Ästen und Zweigen hängt, wirkt sie vor allem dekorativ und lässt den Garten noch einmal in leuchtenden Farben strahlen. Sobald das Laub allerdings fällt, macht es in erster Linie Arbeit. Und manchem Gartenbesitzer stellt sich jedes Jahr aufs Neue die Frage: Wohin mit all der Pracht? Darauf gibt es zahlreiche sinnvolle Antworten, denn das Herbstlaub kann sich an etlichen Stellen im Garten nützlich machen. Und es enthält wertvolle Nährstoffe, die man den Bäumen, Stauden und Sträuchern nicht ohne Not entziehen sollte ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Wann darf man eigene Bäume fällen?

(Foto: Fällen eines dicken Baums)
Vor Jahren eigentlich als Zierde des Grundstücks gepflanzt, wird so mancher Baum im eigenen Garten mit der Zeit eher lästig: Hohe Bäume können große Bereiche eines Grundstücks beschatten, der Laubfall macht im Herbst immer mehr Arbeit, man muss regelmäßig prüfen, ob von älteren Bäumen Gefahren ausgehen. Da wächst die Versuchung, das mittlerweile ungeliebte Exemplar einfach fällen zu lassen. Das ist allerdings keine gute Idee, denn nicht jeden Baum darf man fällen, auch dann nicht, wenn er einem selbst gehört. Im Extremfall können fünfstellige Geldbußen die Folge sein. Also heißt es solche Vorhaben vorsichtig und systematisch anzugehen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Pflege-Set hilft beim Baumpflanzen

(Foto: Mann umwickelt Baumstamm mit Bandage)
Frostfreie Perioden im Winter eignen sich gut für das Setzen vieler wurzelnackter Bäume. Während der Saftruhe lassen sich die Jungpflanzen nicht so leicht vom Standortwechsel irritieren und bilden dann mit Beginn der Vegetationsperiode fleißig neue Wurzeln und Triebe. Bei fortgeschrittener Jahreszeit lassen sich immer noch Bäume mit Ballen oder im Pflanzcontainer versetzen. Welche Variante Sie auch anwenden, beim Anwachsen und bei der Pflege während der ersten Jahre soll das Bio-Baumpflege-Set von planto helfen: Es schützt den Baum und erleichtert die Pflege ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Ausgewachsene Bäume im Garten pflanzen

(Foto: ausgewachsenen Baum umsetzen)
Zwei Dinge sind für Neubaugebiete typisch: Häuser nach der jeweils aktuellen Architektur-Mode und Gärten mit noch recht spärlicher Vegetation. Das erstere kann durchaus attraktiv sein, das zweitere ist es selten. Doch ein Garten kann sich erst mit der Zeit entwickeln, und Bäume etwa müssen viele Jahre wachsen, bis sie einem Garten als markante Schattenspender dienen. Müssen Sie das wirklich? Im Prinzip ja, aber es gibt durchaus Wege, auch ältere Bäume in einen neu angelegten Garten zu pflanzen. Dafür ist die Hilfe von Spezialisten nötig, die über das notwendige Gerät und die entsprechende Erfahrung verfügen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Nach Rückschnitt Baumwunden schließen

Schnittstelle am Baum wird behandelt
Allmählich wird es höchste Zeit, Obstbäume durch einen Rückschnitt in Form zu bringen. Der Winter ist nahezu vorbei, damit beginnt demnächst die Wachstumsperiode, und die Pflanzen können die beim Schneiden zwangsläufig entstehenden Verletzungen zügig schließen. Zugleich sind die Bäume aber auch noch kahl, so dass man genau sehen kann, wo Zweige kümmern, über Kreuz wachsen oder zu wenig Platz haben. Also heißt es zur Astsäge oder bei kleineren Zweigen zur Astschere zu greifen. Nicht ganz unwichtig ist vor allem bei größeren Schnittflächen aber auch die anschließende Versorgung der Baumwunde ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gardena und BHB pflanzen Bäume

Gardena Terraline Spaten und Grabegabel
Im Jahr 2012 wird bis Ende September der Gartengeräte-Hersteller Gardena Bäume pflanzen lassen: Für jedes verkaufte Produkt aus der in diesem Herbst vorgestellten neuen Terraline-Reihe geht ein Euro als Spende an die Baumpflanzaktion des Bundesverbandes Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte (BHB). Wer also im Aktionszeitraum einen Spaten, eine Spatengabel, eine Kompostgabel oder eine Schaufel aus dem Sortiment von Schwerlastgeräten kauft, kann nicht nur im eigenen Garten etwas bewirken, sondern auch im bayerischen Alpenvorland, denn dort liegt der Schwerpunkt der Pflanzungen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Tipps rund um den Weihnachtsbaum

Kerzen am Christbaum
Allmählich wird es höchste Zeit, in die konkrete Planung zum Weihnachtsfest einzusteigen. Dazu gehört traditionell ein geschmückter Baum – und der will gekauft, transportiert und bis zum Fest gelagert werden. Und natürlich soll der Baum auch nach den eigentlichen Feiertagen noch eine Weile Haus und Wohnung schmücken. Damit Fichte, Tanne und Co wohlbehalten Ihr Heim erreichen und dort möglichst lange in voller Pracht durchhalten, gilt es einige Grundregeln zu beachten. Hier finden Sie Tipps und Hinweise dazu ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Baumcheck im Herbst

Blick in eine Baumkrone
Ein Blick nach oben, ein Blick nach unten – diese Regel kann Baumeigentümer im Herbst vor kostspieligen Schadenersatzforderungen bewahren. Was ist damit gemeint? Der Blick nach oben gilt dem Zustand des Baums. Bestehen dort Schäden, kann es in der stürmischen Jahreszeit leicht zu Windbruch kommen. Und wenn dann ein Ast auf Nachbars Auto oder gar einen Passanten fällt, wird es schnell richtig teuer. Der Blick nach unten ist fast ebenso wichtig: Dort liegt einiges an Laub, und für dessen Beseitigung ist zunächst der Grundstückseigentümer zuständig, ähnlich wie beim Schneeräumen. Hier einige Tipps zur Verhütung von Unfällen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Neue Astscheren von Lux

Frau mit Astschere
Eine ganze Reihe von Bäumen und Sträuchern werden traditionell während der beginnenden oder der endenden Saftruhe zurückgeschnitten – jetzt im Herbst oder im zeitigen Frühjahr. Wann auch immer Sie diese Pflegearbeiten im Garten durchführen möchten, Sie sollten dabei für taugliches Werkzeug sorgen. Ein Blick lohnt sich dabei auf die neuen Astscheren von Lux. Angeboten werden sie wahlweise mit Bypass- oder mit Amboss-Mechanik, und beide Varianten erfüllen ihren speziellen Zweck ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Leitern auf unebenem Untergrund

Leiter mit Adapter im Gelände
Manchmal muss man hoch hinaus, ob man will oder nicht – etwa bei der Baumpflege, beim Reinigen von Dachrinnen oder bei Arbeiten an der Hausfassade. In vielen Haushalten steht dafür eine mehr oder weniger lange Anlegeleiter bereit. Unter Sicherheitsaspekten besonders wichtig bei der Benutzung solcher Leitern ist der sichere Stand auf einer festen, ebenen und waagerechten Fläche. Nur gibt's die nicht überall, wo man einige Meter oberhalb des Bodenniveaus arbeiten muss. Eine praktische Hilfe kann da der Leiternadapter sein, den wir beim bayrischen Hersteller Zarges entdeckt haben ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gitter für Regenrinnen: Laub abfangen

Blatt auf einem Rinnenschutzgitter
Vor einem knappen Monat hatten wir uns schon einmal mit dem Thema Dachrinnen und Laub beschäftigt. Nun hat der Herbst tatsächlich begonnen, und das Problem rückt allmählich näher. Das heißt, ein Problem haben Sie natürlich nur dann, wenn in Fangweite Ihrer Dachrinnen ein Baum nennenswerte Mengen Laub abwirft. In dem Fall können Sie die Dachrinne prima reinigen, wie wir gezeigt hatten, Sie können aber auch versuchen, das Laub von vornherein aus der Dachrinne fernzuhalten. Dafür gibt es auf dem Markt auch optisch recht ansehnliche Produkte, wie beispielsweise die Firma Baukulit mit ihrem Laubstop zeigt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

So geht’s: Baumhaus selbst bauen

Holzhaus hoch im Baum
Baumhäuser und Stelzenhäuser sind für Kinder wahre Spiel-Paradiese: ein eigenes Reich mitten in der Natur, fernab von Eltern und Alltags-Stress, Ausguck und Festung zugleich – eben ein Platz für echte Abenteuer. Sagten wir eben Kinder? Stimmt schon, aber das ist nur die halbe Wahrheit: Auch Erwachsene sind von Baumhäusern begeistert. Das fängt bei der Auswahl des passenden Baums an, geht über die Planung und den Bau, und manche Großen errichten auch gleich eine Konstruktion, die sie selbst nutzen können. Was bei Planung und Bau eines Baumhauses grundsätzlich zu beachten ist, haben wir hier zusammengestellt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Einsteiger-Motorsäge von Dolmar

Motorsäge auf einem Holzstapel
In erster Linie an Privatanwender und Einsteiger wendet sich Dolmar mit der neuen Benzin-Motorsäge PS-32 C. Deshalb ist das Gerät auch konsequent auf Benutzerfreundlichkeit ausgerichtet. Die Säge bietet sich für zahlreiche Arbeiten im Garten und rund ums Haus an, bei denen kräftige Sägeleistung verlangt wird, ohne dass man einen Netzanschluss in der Nähe hat oder sich durch ein langes Kabel binden lassen möchte. Wer also einen kompakten Helfer beispielsweise für die Baumpflege, beim Zuschnitt von Brennholz oder für Konstruktionsarbeiten sucht, sollte sich die Neuerscheinung einmal näher ansehen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Federleichte Profi-Motorsäge

Nahaufnahme Baumstamme mit Kettensäge
Zugegeben: „Federleicht“ ist bei einem Gesamtgewicht von 3,9 kg ein wenig dick aufgetragen. Trotzdem ist die neue Motorsäge MS 201 von Stihl damit ein praktisches, sehr handliches Gerät, das sich für die Baumpflege, für das Fällen kleinerer Bäume im Garten oder für künstlerische Arbeiten gut eignet. Dazu passt die überschaubare Schienenlänge von 35 cm, die der Säge eine angenehme Wendigkeit verleiht. Wer die Maschine nun gedanklich in die Spielzeugklasse einsortiert, täuscht sich gewaltig, denn sowohl die Leistung als auch zahlreiche durchdachte Detaillösungen empfehlen die Säge sowohl für ambitionierte Privatanwender als auch für entsprechende Aufgaben in der Forstwirtschaft ...

... vollständigen Artikel lesen ...