News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Neu gepflanzten Bäumen Halt geben

(Foto: Baumstamm mit Seil und Stütze)
Für etliche Bäume steht bald die Pflanzzeit bevor – vor allem viele wurzelnackte Bäume reagieren dankbar auf eine Pflanzung im Herbst, da sie dann ausreichend Zeit haben, bis zur Vegetationsperiode einzuwachsen. Der Herbst ist allerdings auch meist eine Zeit kräftiger Winde oder sogar Stürme. Daran sollte man beim Einpflanzen also auch immer denken, denn mit gerade erst Halt findenden Wurzeln im zunächst noch weichen Erdreich sind die neu gesetzten Bäume besonders gefährdet. Wie man dem frisch eingepflanzten Baum für die ersten Jahre sicheren Halt gibt, dazu geben die Experten des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau hilfreiche Tipps ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Teiche richtig bepflanzen

(Foto: Seerosen-Blüte)
Ein Gartenteich ist nicht nur ein besonderer Blickfang im heimischen Grün, er bildet auch einen ganz speziellen Ruhepunkt, in dessen Nähe man verweilen und entspannen kann und der interessanten Tieren und Pflanzen einen Lebensraum gibt. Wasserliebende Insekten, Amphibien und Kleinlebewesen finden sich an einem gesunden Teich mit der Zeit von alleine ein, die Bepflanzung sollte man hingegen planen und bewusst anlegen – so passt sie sich perfekt in den umgebenden Garten ein und bietet ein abwechslungsreiches Bild an Blütenfarben und Grüntönen. Was man beim Einsatz von Pflanzen im und am Teich beachten sollte, dazu gibt der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. hilfreiche Tipps ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dahlien mit essbaren Knollen

Dahlienblüte mit Knollen
Dahlien sind mit ihrer vielfältig bunten Blütenpracht aus deutschen Gärten kaum wegzudenken. Dabei wurden sie ursprünglich nicht wegen ihrer dekorativen Wirkung aus Mittelamerika importiert, sondern als Nahrungsmittel, denn in der Ursprungsregion wurden die Knollen der Dahlien ähnlich genutzt wie die der Kartoffelpflanze. In Europa geriet dies jedoch in Vergessenheit – hier stand die Schönheit der Blüten im Vordergrund. Mittlerweile ist man dem Nutzwert der Pflanzen wieder auf die Spur gekommen: Der Schweizer Pflanzenhändler Lubera bietet in diesem Jahr unter dem Namen DeliDahlien Sorten an, die auf ihren Geschmack getestet sind ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Balkon bepflanzen: Beet an der Wand

(Foto: Pflanzmodul an der Balkonwand)
Was für Hausbesitzer der Garten ist, kann für Wohnungsmieter oder -eigentümer der Balkon sein: ein Ort zum Entspannen im Freien. Auch hier fühlt man sich am wohlsten, wenn es rundum grünt und blüht. Allerdings ist auf dem Balkon der Platz dafür begrenzt. Wenn die Kästen am Geländer bepflanzt sind, nehmen weitere Kübel und Töpfe wertvollen Stellplatz in Beschlag. Je nach örtlichen Verhältnissen lassen sich noch Hängeampeln nutzen – und dann? Dann gibt es immer noch Platz an der Wand. Er lässt sich zum Beispiel mit dem Pflanzsystem Vertical Garden von Juwel erschließen, das Raum für Pflanzen an der Hauwand bietet ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Im Herbst Gehölze pflanzen

(Foto: Früchte am Beerenstrauch)
Die Aktivitäten im Garten neigen sich für dieses Jahr allmählich dem Ende zu. Die Hände in den Schoß legen sollte man trotzdem noch nicht, denn die nächste Saison kommt bestimmt, und es lässt sich noch allerhand vorbereiten. Beispielsweise dann, wenn man im kommenden Jahr mehr Obst aus dem eigenen Garten ernten möchte. Jetzt im Herbst ist nämlich die beste Zeit, wurzelnackte Beerensträucher oder Obstbäume zu pflanzen – die Gehölze haben vor dem Winter noch Zeit, im Boden einzuwurzeln, und können dann im Frühjahr bereits kräftig austreiben. Tipps fürs Bäumepflanzen finden Sie hier ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Einfacher und schneller umtopfen

(Foto: Fertig mit Erde gelieferter Pflanztopf)
Besonders schwierig ist das Umtopfen ja nicht gerade. Und trotzdem: Sieht man sich die zahlreichen Pflanzen auf Fensterbänken, Balkonen und Terrassen an, deren Wurzeln den Topf praktisch komplett ausfüllen, an den Ablauflöchern herauswuchern und kaum noch Platz für Erde lassen, dann scheint für so manchen Pflanzenfreund die Hemmschwelle doch recht hoch zu liegen. Fehlt die Zeit zum Einkauf von Töpfen und Erde? Findet man keinen Platz für angebrochene Substratsäcke? Scheut man Schmutz und Aufwand beim Umtopfen? Dann lohnt vielleicht ein Blick auf das Umtopfsystem von So-Mei-To ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Kräuterspirale selbst bauen

(Foto: Kräuterspirale im Garten)
Frische Kräuter sind in der Küche kaum zu ersetzen – umso praktischer, wenn sie direkt aus dem Garten kommen. Am besten pflanzt man sie in Hausnähe an, dann sind die Wege kurz. Gerade dort kommt es allerdings auch auf ein attraktives Erscheinungsbild an, zugleich sollen die Pflanzen optimale Wachstumsbedingungen vorfinden. All das lässt sich mit einer Kräuterspirale auf ideale Weise vereinen: Sie wirkt sehr dekorativ, ist leicht zu bepflanzen und zu pflegen, bietet den Kräutern ein artgerechtes Umfeld und ist recht einfach zu bauen. Wir geben Ihnen hier Tipps, wie Sie eine Kräuterspirale als Trockenmauer selbst konstruieren können ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Pflanzenschutz aus der Kartusche

(Foto: Kartusche anklicken)
Bei akutem Befall von Pflanzen durch Pilze oder schädliche Insekten hilft oft nur Spritzen. Aber auch Stärkungsmittel lassen sich mit der Pflanzenspritze sehr bequem und gleichmäßig ausbringen. Das Problem ist meist die korrekte Berechnung der nötigen Menge. Oft bleiben Reste übrig. Die sind entweder zu schade zum Wegkippen, oder sie dürfen nicht einfach so entsorgt werden. Ganz ohne Restmengen soll man mit dem neuen Klick&GO Refill spritzen können, das Gloria jetzt vorstellt. Hier muss im Druckbehälter keine Spritzbrühe mehr angesetzt werden, das Mittel kommt allein aus einer externen Kartusche ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Vlies-Tunnel: Schutz für junge Pflanzen

(Foto: Pflanzenreihe mit Vlies-Pflanztunnel)
Ein paar Monate müssen wir schon noch warten, bis die nächste Gartensaison startet. Und wenn es dann endlich losgeht, brauchen junge Pflanzen noch eine ganze Weile Schutz vor nächtlichen Frösten, sonstigen Wettereinflüssen und nahrungssuchenden Schädlingen. In diesem Zusammenhang aufgefallen sind uns die Bio-Pflanztunnel von planto. Sie bestehen aus einem Polypropylen-Vlies, das von eingearbeiteten Stahlbügeln aufrecht gehalten wird. Je nachdem, wie stark man den zunächst ziehharmonikaartig zusammengelegten Tunnel auseinander zieht, lassen sich damit Pflanzreihen bis etwa 3 m Länge abdecken ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Verjüngung: Stauden teilen

(Foto: Staude samt Ballen ausgraben)
Wenn Stauden an Blühkraft einbüßen, wenn sie weniger standfest sind, zu groß wachsen oder von innen heraus kahl werden – dann sollte man sie teilen. Das Resultat sind vitalere, kräftigere und jüngere Teilpflanzen, die wieder ihre ganze Pracht entfalten können. Und ganz nebenbei vermehren Sie die Stauden durch das Teilen auch und gewinnen so neues Material für die Gestaltung von Beeten. In unserer neuen Anleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt mit vielen Fotos illustriert, wie Sie Ihre Stauden im Garten fachmännisch selbst teilen. Dazu gibt es wertvolle Tipps und Profi-Kniffe ...

... hier geht's zur Anleitung Stauden teilen ...

Tipps: Mehr Natur im Garten

(Foto: Blüten mit Biene)
Manche Gärten sind von der biologischen Vielfalt her nicht attraktiver als der Grünstreifen auf der Autobahn: Kiesflächen, Steine, etwas Rasen und einige Sträucher aus dem Gartencenter – das war’s auch schon. Ein natürlicher Lebensraum für Tiere und Pflanzen sieht anders aus. Dabei kommt es auf Pflanzen an, die Nahrung, Schutz und Nistmöglichkeiten bieten, auf eine Anlage, die biologische Vielfalt ebenso wie einen naturnahen Wasserkreislauf unterstützt. Das muss keineswegs in Wildwuchs ausarten, solch ein Garten bleibt ohne weiteres auch für Menschen attraktiv – hier unsere Tipps ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Grüner Vorhang klimatisiert Gebäude

(Foto: Fassade mit Pflanzenvorhang)
Folgt man den Klimaprognosen, wird es auch hier in den Sommern immer heißer werden. Da sollte man sich schon einmal Gedanken über eine Klimatisierung seines Hauses machen. Geräte dafür sind verfügbar, zuverlässig und leistungsfähig. Allerdings brauchen sie auch einiges an Energie. Auf eine deutlich einfachere und ausgesprochen kostengünstige Lösung weist jetzt Kyocera hin. Der weltweit agierende Konzern praktiziert seit Jahren mit der Pflanzung von Green Curtains, also „grünen Vorhängen“, eine Methode, die sich problemlos und mit geringen Kosten auch von privaten Hausbesitzern oder Mietern anwenden lässt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Neue Sprühgeräte: ganz klein und ganz groß

(Foto: Mann mit Gartenspritze auf dem Rücken)
Ob ein Stärkungsmittel ausgebracht werden soll, die Pflanzen eine sanfte Sprühnebel-Dusche mit Wasser brauchen oder lästiges Ungeziefer bekämpft werden soll: Auch in kleinen Gärten sind Hobbygärtner immer wieder mit einem Sprühgerät unterwegs. Für diesen Zweck bietet Gloria jetzt das handliche Drucksprühgerät prima 3 an, das mit einem Fassungsvermögen von 3 Litern leicht zu tragen und zu verstauen ist. Am anderen Ende der Skala stehen neue Rückensprühgeräte mit bis zu 18 Litern Kapazität. Bei ihnen kommt es wegen des hohen Gewichts sehr auf eine ergonomisch sinnvolle Tragekonstruktion an ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Pflege-Set hilft beim Baumpflanzen

(Foto: Mann umwickelt Baumstamm mit Bandage)
Frostfreie Perioden im Winter eignen sich gut für das Setzen vieler wurzelnackter Bäume. Während der Saftruhe lassen sich die Jungpflanzen nicht so leicht vom Standortwechsel irritieren und bilden dann mit Beginn der Vegetationsperiode fleißig neue Wurzeln und Triebe. Bei fortgeschrittener Jahreszeit lassen sich immer noch Bäume mit Ballen oder im Pflanzcontainer versetzen. Welche Variante Sie auch anwenden, beim Anwachsen und bei der Pflege während der ersten Jahre soll das Bio-Baumpflege-Set von planto helfen: Es schützt den Baum und erleichtert die Pflege ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Ausgewachsene Bäume im Garten pflanzen

(Foto: ausgewachsenen Baum umsetzen)
Zwei Dinge sind für Neubaugebiete typisch: Häuser nach der jeweils aktuellen Architektur-Mode und Gärten mit noch recht spärlicher Vegetation. Das erstere kann durchaus attraktiv sein, das zweitere ist es selten. Doch ein Garten kann sich erst mit der Zeit entwickeln, und Bäume etwa müssen viele Jahre wachsen, bis sie einem Garten als markante Schattenspender dienen. Müssen Sie das wirklich? Im Prinzip ja, aber es gibt durchaus Wege, auch ältere Bäume in einen neu angelegten Garten zu pflanzen. Dafür ist die Hilfe von Spezialisten nötig, die über das notwendige Gerät und die entsprechende Erfahrung verfügen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Dachbegrünung im Handumdrehen

Beopflanzte Sedum-Kassetten
Ein grünes Dach bietet viele Vorteile, aber das Anlegen einer Dachbegrünung bereitet auch einiges an Arbeit. Möglicherweise ist das einer der Gründe, die etliche Hausbesitzer bisher davon abhalten, ihrer Garage, dem Carport oder Flachdach-Gebäuden ein grünes Kleid zu verpassen. Wie auch immer hier die Motive liegen: Das – salopp gesprochen – kreuzsimpel zu verarbeitende Dachbegrünungssystem Mobiroof des niederländischen Herstellers Mobilane könnte den einen oder anderen Bauherrn dazu bewegen, über ein Gründach zumindest noch einmal nachzudenken ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Kübelpflanzen überwintern: Profis helfen

Kübelpflanzen vor einer Hauswand
Wie man es auch dreht und wendet, es hat keinen Sinn, die Augen vor den Tatsachen zu verschließen: Der Herbst steht vor der Tür, und schon in den nächsten Wochen können im ungünstigen Fall erste Nachtfröste drohen. Den Kübelpflanzen, die aus tropischen oder mediterranen Regionen stammen, bekommt das gar nicht. Es wird also Zeit, sich Gedanken über ein geeignetes Winterquartier zu machen. Das gilt übrigens auch für die Kübelpflanzen, die leichten Frost vertragen würden, denn durch die Kälte entstehende Schäden werfen sie im kommenden Jahr in ihrer Entwicklung zurück ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Guerilla-Gardening: Pflanzen-Piraten

Gießen von Brachflächen
Dass die praktische Beschäftigung mit der Natur, mit dem Wachsen und Gedeihen von Pflanzen Spaß macht und Befriedigung verschafft, muss man einem Hobbygärtner nicht lange erklären. Wissenschaftliche Studien haben, wenig überraschend, sogar gesundheitliche Vorteile durch die Gartenarbeit ermittelt. Kein Wunder, dass sich seit einiger Zeit wieder mehr junge Familien in Kleingärten engagieren und dass Hausgärten kreativer genutzt werden. Ganz neu und von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt hat sich außerdem eine Bewegung formiert, die ganz ohne eigenen oder gepachteten Garten auf öffentlichen Brachflächen aktiv wird: das Guerilla Gardening ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Richtig beleuchten: Licht für den Garten

Beleuchtete Gartentreppe
Nach der Sommersonnwende im Juni werden die Tage allmählich wieder kürzer. Bis in den Oktober hinein kann es aber immer noch warm genug sein, um abends draußen zu sitzen. Windlichter oder eine Außenleuchte können dann gemütliches Licht auf Balkon oder Terrasse schaffen, doch der Garten liegt im Dunkeln. Geschickt platzierte Leuchten erweitern in dieser Situation den Blick ins Freie, erzeugen eine geheimnisvolle oder romantische Stimmung und sorgen nicht zuletzt auch für mehr Sicherheit. Damit die Gartenbeleuchtung wirklich gelingt und dabei nicht unnötig Energie verschwendet, gilt es einige einfache Regeln zu beachten ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Labyrinthe und Irrgärten

Abzweigung in einem Labyrinth
Labyrinthe faszinieren seit Jahrtausenden durch ihre auf den ersten Blick undurchschaubare Struktur. Besonders interessant sind sie, wenn man nicht nur auf dem Papier dem Pfad vom Eingang zum Ziel folgen muss, sondern das Labyrinth selbst begehen kann. Dann sind sie meist aus Heckenpflanzen angelegt oder – in den letzten Jahren immer populärer – mit Gräsern wie Mais oder Bambus gestaltet. Ein grünes Labyrinth findet sich in der Regel auf großen Flächen wie Parks oder Schlossgärten, aber mit den richtigen Pflanzen und ein wenig Überlegung lassen sich Labyrinthe auch im heimischen Garten anlegen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Giersch & Co: Kräuter in Schach halten

Konzentrat verdünnen
Im Garten grünt und blüht es jetzt üppig – eigentlich ein Grund zur Freude. Dumm nur, dass nicht nur die sorgsam gehegten Stauden, Obstpflanzen und Gemüse prächtig gedeihen, sondern auch die Konkurrenten aus dem Reich der wilden Kräuter. Einer der Lieblingsfeinde vieler Hobbygärtner ist der Giersch. Dieser Doldenblütler zeichnet sich durch besonderen Fleiß aus: Er treibt unermüdlich Wurzeln und wuchert unaufhaltsam quer durch den Garten. Nun tritt Neudorff mit dem Vorsatz an, dem Giersch und Konsorten genau diesen Fleiß auszutreiben. Richten sollen es Finalsan GierschFrei und UnkrautFrei plus, zwei Mittel, die mit biologisch abbaubaren und ungiftigen Substanzen den Giersch in die Schranken weisen wollen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Pflanzenschutz: Sprühen mit Kompressor

Sprühgerät mit Spiralschlauch
Ob beim Pflanzenschutz, beim Ausbringen von Stärkungsmitteln oder beim Benebeln mit Wasser – vor dem Einsatz eines Sprühgeräts kommt der Druckaufbau mit der Handpumpe. Diese anstrengende Übung kennen Gartenfreunde seit Jahrzehnten. Doch auch wenn das Pumpen von Hand die Muskeln stärkt, muss man es sich heute nicht mehr antun: Mit dem Kompressor Hobby EK 135 bietet Gloria einen elektrischen Helfer an, der sich an Sprühgeräte des Herstellers anschließen lässt und den erforderlichen Druck zur Verfügung stellt. Das ist allerdings noch nicht alles, was der Kompressor kann ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Elektropumpe: Sprühen ohne Mühen

Sprühen im Garten
Wenn im Garten Flüssigkeiten fein zu verteilen sind, kommen meist Drucksprühgeräte zum Einsatz – ganz gleich ob die Kübelpflanzen nach dem Ausräumen im Frühjahr mit einem feinen Wassernebel entstaubt, ob Blattläuse mit einer Pflanzenöl-Dusche biologisch schachmatt gesetzt oder Pflanzenerkrankungen mit dem passenden Mittel behandelt werden sollen. Vor das Sprühen aber hat die Gerätetechnik das Pumpen gesetzt, und wenn größere Flächen versorgt werden müssen, stehen meist auch Pausen zum erneuten Druckaufbau an. Damit ist Schluss, findet Gloria und bietet mit dem AutoPump-Einsatz eine kabellose Elektropumpe an, die bei Sprühgeräten für den nötigen Druck sorgt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gardena und BHB pflanzen Bäume

Gardena Terraline Spaten und Grabegabel
Im Jahr 2012 wird bis Ende September der Gartengeräte-Hersteller Gardena Bäume pflanzen lassen: Für jedes verkaufte Produkt aus der in diesem Herbst vorgestellten neuen Terraline-Reihe geht ein Euro als Spende an die Baumpflanzaktion des Bundesverbandes Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte (BHB). Wer also im Aktionszeitraum einen Spaten, eine Spatengabel, eine Kompostgabel oder eine Schaufel aus dem Sortiment von Schwerlastgeräten kauft, kann nicht nur im eigenen Garten etwas bewirken, sondern auch im bayerischen Alpenvorland, denn dort liegt der Schwerpunkt der Pflanzungen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Balkonpflanzen richtig überwintern

Rosenblüte im Schnee
Zur Zeit ist es draußen noch recht warm, doch nicht mehr lange, dann wird bei uns wieder typisches Herbstwetter mit deutlich fallenden Temperaturen herrschen. Gartenfreunde wissen: Schon einzelne kühle Nächte können bei etlichen Pflanzen auf Balkon und Terrasse für spürbares Unbehagen sorgen, und spätestens dann, wenn die ersten Fröste kommen, sollten kälteempfindliche Stauden und Gehölze ein Winterquartier gefunden haben. Welche Gewächse Sie schützen sollten, wie Sie das tun und wann die beste Zeit dafür ist, das erfahren Sie in unseren Tipps zum Überwintern ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gewächshaus zum Aufblasen

Frau sieht aus dem Eingang des Gewächshauses
Jetzt etwas über den Winter zu schreiben – das fällt nicht leicht. Draußen kommt der Sommer noch einmal auf Touren, von Kälte keine Spur. Aber ein Gewächshaus macht sich schließlich nicht nur im Winter nützlich, und außerdem darf man getrost der Tatsache ins Auge blicken, dass die warmen Tage auch recht bald wieder vorüber sein können. Dann hilft ein Gewächshaus, die Erntezeit zu verlängern, im kommenden Frühjahr kann es zur zeitigen Anzucht von Pflanzen dienen. Rechtzeitig für kühlere Tage zu planen, ist also nicht dumm. Aber auch Kurzentschlossene können sehr fix auf veränderte Witterung reagieren: mit einem aufblasbaren Gewächshaus, wie es der Hersteller Bauer & Steichele mit seinem Herbagard anbietet ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Unerwünscht: Fruchtfliegen und Blattläuse

Blattläuse auf Pflanzenstengel
Wenn im Sommer unerwünschte Gäste gleich zu Hunderten eintreffen, ist das meist keine der berüchtigten Facebook-Parties, sondern die Besucher sind sehr klein, besitzen sechs Beine und machen sich über reifes Obst und saftige Pflanzen her. Fruchtfliegen oder Blattläuse sind dann scharenweise eingetroffen, und nicht selten hat man auch mit beiden Sorten von Plagegeistern gleichzeitig zu tun: Die Fliegen kümmern sich drinnen um die Obstschale, die Läuse draußen um die Balkonpflanzen. Eine Reihe wirksamer Maßnahmen gegen die Insekten-Invasion hat die Plattform immonet zusammengetragen. Hier die wichtigsten Tipps ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Ratgeber Pflanzenschutz im Garten

Raupe nagt an Pflanzenstengel
Wenn Blumen plötzlich welken, das Obst Fraßspuren zeigt oder massenweise kleine Krabbler über das Gemüse herfallen, dann sieht jeder Hobbygärtner auf einen Blick, dass etwas in seinem grünen Reich nicht stimmt. Aber was? Es gibt schließlich zahlreiche Schädlinge oder Pflanzenkrankheiten, die einen Garten heimsuchen können und die jeweils ihre eigene Therapie brauchen. Beim Erkennen der Schadensursachen und bei der Auswahl der passenden Abhilfe steht das neue Buch Pflanzenschutz der Stiftung Warentest dem Gartenfreund mit einer wahren Fülle von Informationen und guten Ratschlägen zur Seite ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Algenfreier Gartenteich

Mann setzt Konzentrat mit Algenmittel an
Wenn das Wasser im Gartenteich mit Beginn der warmen Jahreszeit plötzlich grünlich-trüb aussieht, sind fast immer Algen im Spiel. Wie ihre entfernten Verwandten ringsumher auf dem Trockenen bekommt auch den Wasserlebewesen das reichliche Angebot an Wärme und Licht, und sie gedeihen ganz prächtig. Allerdings meist zum Missvergnügen des Teichbesitzers, der lieber seine Fische beobachten würde, als in eine undurchsichtige Brühe zu schauen. Abhilfe ist jedoch möglich, und die Gegenmittel lassen sich erfreulicherweise auch noch ganz simpel anwenden ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gartenschlauch leichter handhaben

Detail Schlauchwagen
Beim Hantieren mit Gartenschläuchen kamen wir uns in der Vergangenheit zuweilen vor wie die antiken Gestalten in der berühmten Laokoon-Gruppe: Der Schlauch schien ein unangenehmes Eigenleben zu entwickeln und machte einen – nun ja – eher feindlichen als hilfreichen Eindruck. Kärcher verspricht nun mit seinem neuen Schlauchwagen HT 4.250 dem widerspenstigen Gewirr sich unvorhersehbar schlängelnder und verheddernder Schläuche ein Ende zu machen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Elektrischer Bodenkrümler

Gardenboy beim Auflockern der Erde
Immer wenn man glaubt, es gibt schon alles, kommt ein Ingenieur auf eine überraschende Idee – so offensichtlich auch beim Gardenboy Plus von Gloria. Bei diesem Gerät handelt es sich um einen elektrischen Bodenkrümler. Angetrieben von einem 400-Watt-Motor reißt er mit seinen Stahlzinken die Erde im Garten auf – laut Hersteller auch verdichtete Böden. Damit können Hacke, Sauzahn und Rechen im Schuppen bleiben, und der Rücken bekommt eine Ruhepause, denn den Gardenboy muss man lediglich auf den rechten Weg führen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Homöopathie für Pflanzen?

Homöopathische Arzneimittel mit Pflanzenteilen
Wir kennen die Firma Neudorff seit vielen Jahren als renommierten Spezialisten für biologisch orientierten Gartenbau. Mit seinen Düngern, Erden, Pflanzenschutz-Präparaten und weiterem Gartenbedarf ist es dem Hersteller aus dem niedersächsischen Emmerthal gelungen, mit naturnahen Produkten zuverlässige Wirkungen zu erzielen. Vor allem darf sich das Unternehmen wohl das Verdienst auf die Fahnen schreiben, der Schädlingsbehandlung mit Hilfe von Nützlingen in Privatgärten zum Durchbruch verholfen zu haben. Eine Neuheit aus dem Hause Neudorff macht uns jetzt allerdings ausgesprochen ratlos: Homöopathische Stärkungsmittel für Pflanzen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Achtung: Giftpflanzen im Familiengarten

Detail Eibe mit Früchten
Vor allem im Frühjahr, wenn Gärten und Balkone bepflanzt werden, kommt leicht eine unerkannte Gefahrenquelle ins Haus – man bringt sie vom Einkauf im Gartencenter mit, ohne sich des lebensgefährlichen Risikos bewusst zu sein, das sie vor allem für Kleinkinder darstellt. Die Rede ist von giftigen Pflanzen, die häufig ausgesprochen dekorativ sind, bei denen aber teilweise schon der Verzehr kleiner Mengen zu lebensbedrohlichen Vergiftungen führen kann. Die Aktion Das Sichere Haus weist jetzt auf zehn Giftpflanzen hin, die hierzulande häufig anzutreffen sind ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Hecke am laufenden Meter

Gartenbank von Hecken umgeben
Wollten Sie schon immer Ihren Lieblingsplatz im Garten mit einer schützenden Hecke umgeben? Oder den hässlichen Zaun durch eine lebendige grüne Pflanzenwand ersetzen? Das ist nicht schwer: einfach pflanzen und ein paar Jahre warten. Das dauert zu lange? Kein Problem, die Hecke kann auch von einem Tag auf den anderen voll ausgewachsen an Ort und Stelle sein. Das glauben Sie nicht? Dann sehen Sie sich einmal Modulsysteme wie die Hecke am laufenden Meter von Mobilane an ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Neues Heft: Ausblick in die grüne Saison

Titelausschnitt Gärten zum Träumen
Auch wenn es draußen noch kalt ist – mit dem Sonderheft Gärten zum Träumen entführt die Redaktion Living & More ihre Leser geradewegs in die grünende und blühende Natur. Dabei gibt es prachtvolle Fotos beispielhafter Gartenanlagen zu sehen, aber auch interessante Pflanzenporträts sowie praktische Tipps und nützliche Hinweise rund ums eigene kleine Paradies ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Senkrechtes Grün: Fassadengarten

Großes Gebäude mit grünen Fassaden
Das Konzept der Dachbegrünung dürfte mittlerweile allseits bekannt sein – der Garten auf dem Dach bietet etliche praktische, ästhetische und ökologische Vorteile. Neu dagegen sind Fassadengärten, wie sie der Hersteller Optigrün anbietet. Das Kassetten-System hat nichts mit Rankpflanzen oder einer Spalierbegrünung zu tun, sondern erlaubt es, Hauswände tatsächlich auf einem Substrat mit verschiedensten Gewächsen zu bepflanzen, die nicht zu den Kletterpflanzen zählen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gift-Beratungs-CD wieder erhältlich

Ausschnitt CD-Cover
Jedes Jahr gibt es in Deutschland 80 000 Vergiftungsunfälle bei Kindern. Etliche davon gehen auf das Konto giftiger Pflanzen im Garten, häufig ohne dass Eltern etwas von der Gefahr ahnen – so kann beispielsweise der Verzehr roher Bohnen schon gefährliche Gesundheitsschäden nach sich ziehen. Aber auch alltäglich gebrauchte Mittel wie Hauhaltsreiniger, Medikamente, Lampenöle oder Kosmetika bergen zum Teil hohe Risiken. Erfreulich deshalb, dass die längere Zeit vergriffene CD-ROM „Achtung! Giftig!“ der Aktion Das Sichere Haus jetzt wieder verfügbar ist ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gut behütet durch den Winter

Pflanzenschutzhaube_Thumb
Von planto (Tel. 06432/920030) gibt es für Ihre kälteempfindlichen Pflanzen eine atmungsaktive Wetterschutzhaube, die laut Hersteller gegen Hagel, Frost, Schneedruck und Wind hilft. Die Bio-Wintervlies-Haube – die auch vor Ungeziefer und Wildverbiss schützt – wird einfach über sensible Pflanzen, kleine Bäume oder Sträucher gestreift und unten zugebunden ...

... vollständigen Artikel lesen ...