News für Heimwerker

Heimwerken | Bauen | Garten | Do it yourself

Partikelfiltermasken: Atemschutz, der passt

(Foto: Arbeiter mit Staubmaske)
Staub ist ein Problem bei vielen Heimwerker-Projekten. Bei Bauarbeiten wird der feine Zementstaub schnell lästig, in der Holzwerkstatt sind es Holzstäube oder Schleifrückstände von Lackoberflächen, die hochkonzentriert in der Luft schweben. Arbeitsflächen und Kleidung sind leicht zu reinigen, doch eingeatmeter Staub kann lange in den Atemwegen überdauern und mit der Zeit zu Beschwerden oder gar schweren Krankheiten führen. Deshalb sind sogenannte Partikelfiltermasken sinnvoll. Getragen werden die Staubmasken trotzdem ungern, da viele einfache Produkte unbequem und teils auch nicht wirklich dicht sind. 3M will jetzt mit Masken der Premium+-Serie dieses Problem lösen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Sicherheitstipp: FI-Schalter regelmäßig testen

(Foto: Frau löst FI-Schalter aus)
In Elektroinstallationen, die sich auf dem aktuellen Stand der Technik befinden, ist meist ein Fehlerstrom-Schutzschalter eingebaut. Geläufig sind hier auch die Bezeichnungen FI-Schalter oder RCD. Er schützt Personen vor Schäden durch versehentliches Berühren stromführender Leitungen oder Stromschläge durch defekte Geräte. Leider reicht es nicht aus, den Schalter einmal einbauen zu lassen, um dann für Jahrzehnte geschützt zu sein – wie jedes mechanische Bauteil kann er sich auch festsetzen, wenn er lange nicht betätigt wird. Abhilfe ist hier jedoch einfach, darauf weist jetzt die R+V Versicherung hin ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gewitter: Teure Elektro-Geräte schützen

(Foto: Gewitter über Wohngebiet)
Die von den Energieversorgern gelieferte Netzspannung ist in der Regel ausgesprochen stabil – Elektrogeräte bekommen innerhalb des Hauses zuverlässig die benötigten 230 V Wechselspannung geliefert. Trotzdem kann es hier auch zu Überspannungen kommen, die häufigsten Ursachen dafür sind Blitzeinschläge in der näheren oder weiteren Umgebung. Im besten Fall sind dann Gerätesicherungen oder Netzteile auszutauschen, im ungünstigsten Fall kann hochwertige Elektronik soweit zerstört werden, dass dies einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet, mit viel Pech kommen auch noch Folgeschäden wie Brände hinzu ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Parkett robust und natürlich schützen

(Foto: Parkettboden versiegeln)
Wenn es darum geht, die Oberflächen von Echtholzböden wie Parkett zu behandeln, fällt die Wahl nicht leicht – jede Methode bringt ihre eigenen Vor- und Nachteile mit. So wirkt beispielsweise geöltes Holz besonders natürlich, der Schutz durch Öl hält aber nicht allzu lange an. Eine Versiegelung dagegen ist sehr robust, wirkt aber ein wenig künstlich und lässt sich im Falle eines Schadens nicht partiell ausbessern. Die Vorteile beider Oberflächenbehandlungen möchte Remmers mit seinem neuen Hybridprodukt HWS-112 Hartwachs-Siegel vereinen: natürliche Optik und hohe Belastbarkeit ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Mit dem Wasserstrahl auf Reiher-Jagd

(Foto: Tiervertreiber und Hund)
Es ist schon merkwürdig: Mit einem Garten wollen wir uns die Natur ans Haus holen, aber wenn sich tierische Besucher artgerecht verhalten und in unserer grünen Oase auf Nahrungssuche gehen, ist es auch wieder nicht recht. Verstehen kann man den Zorn vieler Gartenfreunde natürlich trotzdem, wenn ein Trupp Kaninchen das Salatbeet abräumt oder der Reiher den Gartenteich leerfischt. Doch was tun? Gewalt ist keine Lösung – muss es auch nicht sein, denn es gibt moderne Technik, die ungebetenen Gästen mit sanftem Nachdruck klarmacht, dass sie sich zur falschen Zeit am falschen Ort befinden ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gas-Finder schützt vor Explosionen

(Foto: Gasfinder vor Gasflaschen)
Das Kochen mit Gas hat aus gutem Grund viele Freunde, Gasgrills sind eine beliebte saubere Alternative zum Holzkohlegrill, und unterwegs im Wohnmobil oder auf einem Boot ist Gas einfach praktisch. Die Kehrseite: Zusammen mit dem Sauerstoff in der Luft bildet der Energieträger ein Gemisch, das bereits von einem winzigen Funken gezündet werden kann – eine Explosion kann dann schwere Sachschäden verursachen oder gar Menschenleben kosten. Oft sind es undichte Schläuche, Verbindungen oder Ventile, die zu solchen Unglücken führen. Ihnen kann man mit Spürgeräten wie dem Gas Finder FMG 3385 von GEV auf die Spur kommen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Maulwürfe einfach aussperren

(Foto: Europäischer Maulwurf)
Hobbygärtner, aber vor allem Liebhaber eines gepflegten Rasens schätzen Maulwürfe nicht allzu sehr. Zwar sind die Tiere eigentlich ganz liebenswert, und als Fleischfresser vergreifen sie sich auch nicht an Pflanzen und Wurzeln, doch beim Anblick eines Maulwurfshügels auf dem sorgsam gestutzten Rasen treibt es manchem Gartenfreund die Zornesfalten auf die Stirn. Ihn zu fangen oder gar zu töten ist keine Option, denn der Maulwurf ist hierzulande streng geschützt. Aber man kann ihm den Spaß am Graben verderben, dann wandert er freiwillig aus. Ein Hilfsmittel dafür stellt der Anbieter HaGa-Welt mit seinem Maulwurfgitter aus Kunststoff bereit.

... vollständigen Artikel lesen ...

Pflanzenschutz aus der Kartusche

(Foto: Kartusche anklicken)
Bei akutem Befall von Pflanzen durch Pilze oder schädliche Insekten hilft oft nur Spritzen. Aber auch Stärkungsmittel lassen sich mit der Pflanzenspritze sehr bequem und gleichmäßig ausbringen. Das Problem ist meist die korrekte Berechnung der nötigen Menge. Oft bleiben Reste übrig. Die sind entweder zu schade zum Wegkippen, oder sie dürfen nicht einfach so entsorgt werden. Ganz ohne Restmengen soll man mit dem neuen Klick&GO Refill spritzen können, das Gloria jetzt vorstellt. Hier muss im Druckbehälter keine Spritzbrühe mehr angesetzt werden, das Mittel kommt allein aus einer externen Kartusche ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Zement und Kalk: Schützen Sie Ihre Haut!

(Foto: Zementarbeiten mit Handschuhen)
Ob beim Verputzen, beim Spachteln, Mauern oder Fliesenlegen: Heimwerker haben es nicht selten mit Mörtel auf der Basis von Zement oder Kalk zu tun. Das sind bewährte Baustoffe, die mit etwas Übung problemlos zu verarbeiten sind. Ein Problem dabei: Diese Substanzen sind stark alkalisch bzw. bilden zusammen mit Wasser ätzende Laugen. Beim Anmischen von Beton lassen sich im Wasser pH-Werte bis zu 13 feststellen, Kalk weist einen pH-Wert zwischen 11 und knapp unter 13 auf. Damit können diese Substanzen Haut und Augen gefährden – bei der Verarbeitung sollte also auf einen hinreichenden und vor allem wirksamen Schutz geachtet werden ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Silberfischchen und Kellerasseln vertreiben

(Foto: Silberfischchen an der Wand)
Besonders schön sind Silberfischchen und Kellerasseln nicht. Allerdings sind sie auch in keiner Weise gefährlich oder schädlich. Sie übertragen weder Krankheiten noch machen sie uns in nennenswertem Umfang Nahrung oder Lebensraum streitig. In mancherlei Hinsicht können sie sogar nützlich sein. Wer sein Haus trotzdem nicht mit den kleinen Tierchen teilen möchte, sollte also eher auf Vertreiben setzen als auf Bekämpfen. Das funktioniert bei Silberfischchen recht gut, bei Kellerasseln ist es etwas mühsamer. Für beide Fälle haben wir hier einige bewährte Tipps versammelt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Vlies-Tunnel: Schutz für junge Pflanzen

(Foto: Pflanzenreihe mit Vlies-Pflanztunnel)
Ein paar Monate müssen wir schon noch warten, bis die nächste Gartensaison startet. Und wenn es dann endlich losgeht, brauchen junge Pflanzen noch eine ganze Weile Schutz vor nächtlichen Frösten, sonstigen Wettereinflüssen und nahrungssuchenden Schädlingen. In diesem Zusammenhang aufgefallen sind uns die Bio-Pflanztunnel von planto. Sie bestehen aus einem Polypropylen-Vlies, das von eingearbeiteten Stahlbügeln aufrecht gehalten wird. Je nachdem, wie stark man den zunächst ziehharmonikaartig zusammengelegten Tunnel auseinander zieht, lassen sich damit Pflanzreihen bis etwa 3 m Länge abdecken ...

... vollständigen Artikel lesen ...

10 Tipps zum Vorbeugen: Ratten fernhalten

(Foto: Wanderratte)
Als Vorratsschädlinge konkurrieren Ratten mit uns Menschen um die Nahrung. Sie sind für uns aber vor allem deshalb gefährlich, weil sie Krankheiten übertragen. Als Warnzeichen für drohendes Unheil kann eine Untersuchung von Veterinärmedizinern der Freien Universität Berlin dienen, die in 16 Prozent der gefangenen Berliner Ratten multiresistente Darmbakterien fanden. Die Gesundheitsgefahren durch Kontakt mit Ratten oder Ratenkot sollten Grund genug sein, sich mit diesem zugegebenermaßen etwas ekligen Thema zu befassen, denn jeder kann in seinem Umfeld einfache vorbeugende Maßnahmen gegen Rattenbefall ergreifen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Gartenbewohnern ein Heim geben

(Foto: Insektenhotel für den Garten)
Wenn von Futterstellen und Unterkünften für Tiere im Garten die Rede ist, denkt man vor allem an Vögel. Das ist kein Wunder, denn sie machen sich durch ihren Gesang deutlich bemerkbar und stellen auch den am besten sichtbaren Teil der Gartenfauna. Daneben existieren im Garten jedoch zahlreiche weitere, oft unauffälligere Vertreter des Tierreichs: Eichhörnchen, Igel, Fledermäuse und natürlich Insekten. Sie alle haben ihren Platz im Ökosystem hinterm Haus und machen sich auf verschiedene Weise nützlich. Was liegt also näher, als auch ihnen eine Behausung anzubieten?

... vollständigen Artikel lesen ...

Holzfassaden: Trendfarbe Grau

(Foto: Haus mit hellgrauer Holzfassade)
Dass Grau nicht gleich Grau ist, zeigt ein Blick auf die immer beliebter werdenden Holzverkleidungen an Fassaden: Überlässt man das Holz ungeschützt den Einflüssen von Wind und Wetter, bildet es mit der Zeit eine graue Patina. Das geschieht jedoch nicht gleichmäßig. Zuerst werden die häufiger von Sonne und Regen betroffenen Partien verfärbt, der Rest folgt später – oft ungleichmäßig und fleckig. Zugleich ist Grau aber auch eine Trendfarbe in der architektonischen Gestaltung. Allerdings sollte sie dann einheitlich sein und mit den übrigen Elementen der Fassade harmonieren. Das will Remmers mit seiner HK-Lasur Grey-Protect erreichen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Vorbeugen: Einbruch im Urlaub

(Foto: Einbrecher mit Taschenlampe)
Betrachtet man ein Haus aus der Perspektive ungebetener Gäste, fallen potenzielle Schwachstellen gleich ins Auge: Einbrecher arbeiten gerne ungestört – praktisch für sie, wenn Haus oder Wohnung in der Urlaubszeit leer stehen. Noch praktischer, wenn man das auf den ersten Blick erkennt, denn dann müssen die Missetäter nicht lange auf die Suche gehen oder ein Objekt erst ausspähen. Vollends willkommen fühlen sich auch Gelegenheitstäter, wenn Fenster und Türen unzureichend oder gar nicht gesichert sind. Aus diesen Erkenntnissen ergeben sich wichtige Ansatzpunkte für eine wirksame Vorbeugung ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Schutzanzüge gegen Schmutz und Schadstoffe

Verschiedene Schutzanzüge
Es gibt gute Gründe, bei schmutzintensiven Arbeiten oder beim Umgang mit schädlichen Stoffen einen Schutzanzug zu tragen: So ein Anzug oder Overall ist bei Bedarf schnell einmal über Alltagskleidung angezogen, und er hält außerdem auch Substanzen oder Fasern ab, die durch normale Arbeitskleidung dringen oder sie verderben würden. Dabei gibt es deutlich mehr Modelle und Möglichkeiten, als die simplen Lackierer-Overalls aus dem Baumarkt vermuten lassen: 3M beispielsweise hat sein Angebot an Schutzanzügen jetzt erweitert und für mehr Übersicht neu sortiert. Wer das braucht, kann sich damit sogar vor radioaktiven Partikeln schützen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Holz nutzen – Klima schützen

Latthammer in Holzpfosten
In der Debatte um die Einsparung von CO2 und den Klimaschutz hat sich jetzt der Verband der deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) zu Wort gemeldet. Anlass war eine überraschende Äußerung des Bundesumweltministers Peter Altmaier gegenüber der Saarbrücker Zeitung, dass es gegen den Willen der Bevölkerung nicht möglich sein werde, im großen Maßstab CO2 im Boden einzulagern. Der Geschäftsführer des VHI, Dr. Peter Sauerwein, schlägt nun als Alternative vor, die natürliche Fähigkeit von Holz zur Speicherung von Kohlendioxid verstärkt zu nutzen und dies als Maßnahme für den Klimaschutz festzuschreiben ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Kreativ-Zaun mit Dekor-Elementen

dekorierter Gitterzaun
Oft muss ein Zaun nur die Grundstücksgrenze sichern oder markieren. Die meist sehr schlichten Materialien dafür sind überall erhältlich. Wer mit der Einfriedung zugleich einen dekorativen Akzent setzen möchte, findet auch dafür ein großes Angebot. Was beim einen wie beim anderen aber fehlt, ist Individualität. Einen Zaun ganz nach den eigenen Wünschen als Einzelstück zu gestalten, erlaubt jetzt das Zaunsystem Zenturo von Betafence. Es besteht aus einer Gittermatte als Basis, an der verschiedene Design-Elemente angebracht werden können ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Giersch & Co: Kräuter in Schach halten

Konzentrat verdünnen
Im Garten grünt und blüht es jetzt üppig – eigentlich ein Grund zur Freude. Dumm nur, dass nicht nur die sorgsam gehegten Stauden, Obstpflanzen und Gemüse prächtig gedeihen, sondern auch die Konkurrenten aus dem Reich der wilden Kräuter. Einer der Lieblingsfeinde vieler Hobbygärtner ist der Giersch. Dieser Doldenblütler zeichnet sich durch besonderen Fleiß aus: Er treibt unermüdlich Wurzeln und wuchert unaufhaltsam quer durch den Garten. Nun tritt Neudorff mit dem Vorsatz an, dem Giersch und Konsorten genau diesen Fleiß auszutreiben. Richten sollen es Finalsan GierschFrei und UnkrautFrei plus, zwei Mittel, die mit biologisch abbaubaren und ungiftigen Substanzen den Giersch in die Schranken weisen wollen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Hochwasserschutz für Privathäuser

Hochwasserbarriere an Hofeinfahrt
Wer an einem Flussufer wohnt, kennt regelmäßige Überschwemmungen – in gewissen Grenzen kann man sich dagegen schon durch die Bauweise eines Hauses wappnen. Doch auch kleine Bäche können nach einem Starkregen zu reißenden Strömen werden, und wenn die Kanalisation überfordert ist, kann ein Unwetter ganze Straßenzüge überschwemmen. Das sind ganz sicher keine alltäglichen Ereignisse, doch in gefährdeten Gebieten ist auch dagegen Vorsorge sinnvoll. Eine Alternative zum platzraubenden Horten von Sandsäcken bietet der Limburger Hersteller RS Stepanek mit seinen Hochwasserschutz-Systemen an ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Pflanzenschutz: Sprühen mit Kompressor

Sprühgerät mit Spiralschlauch
Ob beim Pflanzenschutz, beim Ausbringen von Stärkungsmitteln oder beim Benebeln mit Wasser – vor dem Einsatz eines Sprühgeräts kommt der Druckaufbau mit der Handpumpe. Diese anstrengende Übung kennen Gartenfreunde seit Jahrzehnten. Doch auch wenn das Pumpen von Hand die Muskeln stärkt, muss man es sich heute nicht mehr antun: Mit dem Kompressor Hobby EK 135 bietet Gloria einen elektrischen Helfer an, der sich an Sprühgeräte des Herstellers anschließen lässt und den erforderlichen Druck zur Verfügung stellt. Das ist allerdings noch nicht alles, was der Kompressor kann ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Schutz und Nährstoffe für Rosen

Rosen besprühen mit Anti-Pilz-Mittel
Über Rosen ist viel Lyrik verfasst worden: von der „Königin des Gartens“ bis zum „Symbol der Liebe“ – und das in zigfachen Varianten. Wir finden das alles höchst unnötig. Rosen sind mit ihrer Formen-, Farben- und Blütenvielfalt einfach schön. Punkt. Diese Ansicht teilen leider auch etliche Schädlinge und Mikroorganismen. Nur eben nicht unter ästhetischen Gesichtspunkten, sondern ihnen geht beim Anblick einer Rose die tierische Entsprechung für „Lecker Essen!“ durch den Kopf. Die Flausen kann man ihnen austreiben – dieses Ziel verfolgt unter anderem auch Neudorff mit einem Sortiment von Schutz- und Nährprodukten für Rosen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Strahlenschutz mit Gipskarton

Mann bringt Gipskartonplatte an
Elektromagnetische Felder sind überall. Sie können aus der Natur stammen oder durch elektrische Geräte erzeugt werden. Dass empfindliche Elektronik vor diesen Einflüssen geschützt werden muss, ist unbestritten – deswegen sind entsprechende abschirmende Maßnahmen seit langem Stand der Technik. Diskutiert wird daneben auch über andere Einflüsse: Stichworte wie Elektrosmog oder Elektrosensibilität kennzeichnen die nicht immer wirklich greifbaren Vermutungen über elektromagnetische Effekte auf Menschen. Wie stichhaltig solche Diskussionen sein mögen – abschirmen lassen sich auch ganze Zimmer, Wohnungen, Häuser und die darin lebenden Personen. Das ist jetzt noch einmal messtechnisch nachgewiesen worden ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Elektropumpe: Sprühen ohne Mühen

Sprühen im Garten
Wenn im Garten Flüssigkeiten fein zu verteilen sind, kommen meist Drucksprühgeräte zum Einsatz – ganz gleich ob die Kübelpflanzen nach dem Ausräumen im Frühjahr mit einem feinen Wassernebel entstaubt, ob Blattläuse mit einer Pflanzenöl-Dusche biologisch schachmatt gesetzt oder Pflanzenerkrankungen mit dem passenden Mittel behandelt werden sollen. Vor das Sprühen aber hat die Gerätetechnik das Pumpen gesetzt, und wenn größere Flächen versorgt werden müssen, stehen meist auch Pausen zum erneuten Druckaufbau an. Damit ist Schluss, findet Gloria und bietet mit dem AutoPump-Einsatz eine kabellose Elektropumpe an, die bei Sprühgeräten für den nötigen Druck sorgt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Socken für die Leiter

Leitersocken Viererset
Nein, um kalte Füße geht es hier ebenso wenig wie um modische Accessoires – die Leitersocke von Primo soll ähnlich wie die bekannten Stoppersocken für Kleinkinder die Leiterfüße vor dem Wegrutschen auf glatten Böden bewahren. Andersherum schont sie genau diese Böden vor dem Verkratzen durch die harten Holm-Enden, Schrammen im teuren Parkett oder auf anderen empfindlichen Untergründen sollen damit der Vergangenheit angehören ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Kauftipps für Lichterketten

Weihnachtsbaum im Freien
Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit erstrahlen Fenster, Gärten und Fassaden im Glanz farbiger oder weißer Lichterketten – meist recht dezent, zuweilen mit einer echten Festbeleuchtung stimmen die Bewohner sich und ihre Häuser auf den Advent ein. Da jetzt allenthalben Lichterketten angeboten werden, teils zu erstaunlich niedrigen Kampfpreisen, muss man wissen, worauf man beim Kauf zu achten hat. An erster Stelle steht die Sicherheit, aber auch an den Stromverbrauch sollte man denken. Tipps dazu gibt die Aktion Das Sichere Haus (DSH) ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Nebel gegen Einbrecher

Vernebelung im Zimmer
Einbrecher haben wenig Zeit – immerhin können sie jederzeit entdeckt werden. Vor allem dort, wo hochwertige Beute vermutet wird, müssen sie auch mit Alarmvorrichtungen rechnen. Dann heißt es in der kurzen Zeit zwischen Alarmierung und dem Eintreffen der Sicherheitskräfte alles zusammenzuraffen, was sich leicht versilbern lässt. Ein neuer Ansatz beim Einbruchschutz zielt darauf, den Tätern genau diese im wahrsten Sinne wertvollen Minuten zu vermiesen: indem man sie einnebelt und ihnen damit jede Orientierung nimmt ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Renovieren ohne Staub-Belastung

Staubschutzwand im Wohnraum
Beim Renovieren und Sanieren fällt Schmutz an. Das ist ganz normal, und jeder Heimwerker oder Bauherr plant vor Beginn seines Projekts gleich auch die nötigen Reinigungsarbeiten ein. Allerdings potenziert sich dieses Problem, wenn große Mengen an feinem Staub anfallen – das ist ganz schnell der Fall, sobald etwa Bauteile aus Beton bei Abbrucharbeiten oder Durchbrüchen betroffen sind. Feiner Zementstaub breitet sich im ganzen Haus aus, wenn man nicht rechtzeitig einen Riegel vorlegt. Genau dafür ist das Staubschutzwand-System Zipwall gedacht, das in Deutschland von Gauxcon vertrieben wird ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Wasserleitung eingefroren – was tun?

Thermometer mit Eisblumen
Die ersten leichten Nachtfröste, die demnächst bevorstehen, werden einer Wasserleitung oder einem Heizungsrohr im Haus noch nicht viel anhaben. Doch ehe man sich versieht, können die Temperaturen auch sehr tief und dauerhaft fallen – und wenn es dann Stein und Bein friert, sind Wasserrohre und andere wasserführende Leitungen aller Art in Gefahr. Dagegen kann man glücklicherweise vorbeugen. Was im Vorfeld zu beachten ist, damit es gar nicht erst zum Frostschaden kommt, lesen Sie hier. Außerdem erklären wir, wie man sich verhalten sollte, wenn doch ein Rohr geplatzt ist ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Balkonpflanzen richtig überwintern

Rosenblüte im Schnee
Zur Zeit ist es draußen noch recht warm, doch nicht mehr lange, dann wird bei uns wieder typisches Herbstwetter mit deutlich fallenden Temperaturen herrschen. Gartenfreunde wissen: Schon einzelne kühle Nächte können bei etlichen Pflanzen auf Balkon und Terrasse für spürbares Unbehagen sorgen, und spätestens dann, wenn die ersten Fröste kommen, sollten kälteempfindliche Stauden und Gehölze ein Winterquartier gefunden haben. Welche Gewächse Sie schützen sollten, wie Sie das tun und wann die beste Zeit dafür ist, das erfahren Sie in unseren Tipps zum Überwintern ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Blitzschutz: Blitzableiter reicht nicht

Blitz über einem Einfamilienhaus
Direkten Blitzeinschlägen ins Haus mit ihren teils katastrophalen Folgen kann man mit einem äußeren Blitzschutz vorbeugen, dem bekannten Blitzableiter. Häufiger als durch unmittelbare Einschläge entstehen Schäden jedoch durch Überspannungen in der Stromversorgung. Die Auswirkungen sind meist weniger dramatisch, können sich aber zu erheblichen Schadenssummen addieren. Einen wirksamen Schutz dagegen bietet ein mehrstufiges System, das die gesamte Hausinstallation und zusätzlich einzelne empfindliche Geräte absichert ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Für Hobby-Tischler: Staubdichtes Hörgerät

Hörgerät inmitten von Staub
Dass wir uns hier einmal mit Hörgeräten befassen würden, hätten wir nicht vermutet – Heimwerken und Hörakustik hatten wir bislang nur beim Thema Lärm und Lärmschutz in Verbindung gebracht. Doch ein dringenderes Problem für Träger von Hörgeräten heißt Staub, wie wir jetzt einer Pressemitteilung entnehmen. Staub, wie er bei der Holzbearbeitung, aber auch etwa beim Überschleifen von Trockenbauwänden und beim Umgang mit Zement oder Gips entsteht. Dringt der Staub in ein Hörgerät, setzt sich die Technik zu, kann mechanisch beeinträchtigt werden oder bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit auch durch chemische Prozesse Schaden nehmen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Unerwünscht: Fruchtfliegen und Blattläuse

Blattläuse auf Pflanzenstengel
Wenn im Sommer unerwünschte Gäste gleich zu Hunderten eintreffen, ist das meist keine der berüchtigten Facebook-Parties, sondern die Besucher sind sehr klein, besitzen sechs Beine und machen sich über reifes Obst und saftige Pflanzen her. Fruchtfliegen oder Blattläuse sind dann scharenweise eingetroffen, und nicht selten hat man auch mit beiden Sorten von Plagegeistern gleichzeitig zu tun: Die Fliegen kümmern sich drinnen um die Obstschale, die Läuse draußen um die Balkonpflanzen. Eine Reihe wirksamer Maßnahmen gegen die Insekten-Invasion hat die Plattform immonet zusammengetragen. Hier die wichtigsten Tipps ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Ratgeber Pflanzenschutz im Garten

Raupe nagt an Pflanzenstengel
Wenn Blumen plötzlich welken, das Obst Fraßspuren zeigt oder massenweise kleine Krabbler über das Gemüse herfallen, dann sieht jeder Hobbygärtner auf einen Blick, dass etwas in seinem grünen Reich nicht stimmt. Aber was? Es gibt schließlich zahlreiche Schädlinge oder Pflanzenkrankheiten, die einen Garten heimsuchen können und die jeweils ihre eigene Therapie brauchen. Beim Erkennen der Schadensursachen und bei der Auswahl der passenden Abhilfe steht das neue Buch Pflanzenschutz der Stiftung Warentest dem Gartenfreund mit einer wahren Fülle von Informationen und guten Ratschlägen zur Seite ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Mit Naturstoffen gegen Ameisenplagen

Gießkanne und Ameisenmittel
Ameisen sind eigentlich recht sympathische und interessante Tiere, die sich auf faszinierend komplexe Weise in großen Staatsgebilden organisieren. Für viele Menschen hört allerdings die Faszination dann auf, wenn eine Ameisenstraße geradewegs durch die Lebensmittel in der Küche führt, wenn Terrassen-Platten durch ein ausgedehntes Höhlensystem untergraben werden oder wenn sich die Ameisen allerlei mühsam gehegte Zier- und Nutzpflanzen als Weide für ihre Blattlaus-Herden aussuchen. Doch dagegen ist – im wörtlichsten Sinn – ein Kraut gewachsen ...

... vollständigen Artikel lesen ...

Mehr Sicherheit beim Türschloss

Einbrecher beim Picken eines Schlosses
Die meisten Haus- und Wohnungstüren sind heute mit Schließzylindern gesichert, meistens mit einem sogenannten Profilzylinder. Wer sich und sein Eigentum damit sicher fühlt, kann durchaus Recht haben, er kann sich aber auch furchtbar täuschen – denn ebenso wie die Technik stetige Fortschritte macht, lernen auch Einbrecher ständig dazu. Was vor einigen Jahren oder wenigen Jahrzehnten noch als unangreifbar galt, kann heute in Minuten oder gar Sekunden überwindbar sein. Hier einige Tipps, wie Sie ein sicheres und vor allem auch ein sicher eingebautes Schloss erkennen ....

... vollständigen Artikel lesen ...

Hitzeschutz einplanen

mz-hitzesch-01_thumb
„Was gut ist gegen Kälte, das hilft auch gegen Hitze“ – schon unsere Großmütter waren davon überzeugt. Während sie damals allerdings die abkühlende Wirkung von Kräutertees im Hochsommer propagierten, sprechen Experten heute von der Auswahl moderner Wandbaustoffe. Hier kommen nach Mitteilung von Mein Ziegelhaus (Tel. 02223/29 66 78-0) die traditionsreichen Steine aus gebranntem Ton ins Spiel ...

... vollständigen Artikel lesen ...